Was in Selm, Olfen, Nordkirchen wichtig ist: Zweifel an Gift im Cappenberger Wald

Der Tag kompakt

Eine Spaziergängerin hatte Gift im Cappenberger Wald gefunden. Doch eine Tierärztin stellt das infrage. Außerdem: Hotel für den Klimaschutz und gesperrte Haltestellen in Olfen.

Selm, Olfen, Nordkirchen

, 07.07.2020, 04:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Spaziergängerin hatte im Cappenberger Wald einen Giftköder gefunden. Doch daran regen sich Zweifel.

Eine Spaziergängerin hatte im Cappenberger Wald einen Giftköder gefunden. Doch daran regen sich Zweifel. © Günther Goldstein (A)

Das sollten Sie wissen:

  • Die Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde Nordkirchen Janine Eßmann stellt Projekte vor, die zeigen, wie jeder einzelnen seinen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten kann - etwa mit einem großen Insektenhotel. (RN+)
  • Sommerferien gleich Leseflaute? Nicht in Südkirchen. Die Bücherei ist geöffnet. Zu bestimmten Zeiten und unter Auflagen. Diese Auflagen konkretisiert das Team.
  • Die gelben Blüten des Jakobskreuzkrauts sind weithin zu sehen. Das Problem: Sie sind giftig für Esel, Pferde und Rinder, die in den Steverauen weiden. Doch die Pflanze schadet sich wohl selbst.

Das Wetter:

Heute bleibt es etwas freundlicher als am Montag. Die Schauer nehmen ab. Am Vormittag und Nachmittag gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 20 Grad. Am Abend zieht wieder Regen auf und es kühlt auf 10 Grad in der Nacht ab. Bei Böen bis 45 km/h wird es nicht mehr ganz so windig wie am Vortag.

Hier wird geblitzt:

Für heute hat die Polizei in Olfen Kontrollen an der K8 in Sülsen angekündigt.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Selm aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.


Schlagworte:
Lesen Sie jetzt