Weiterer Todesfall im Kreis Unna - ein neuer Infizierter in Selm

Coronavirus

Am Mittwoch (8.4.) hat der Kreis Unna eine schlechte Nachricht übermittelt: Es gibt einen weiteren Todesfall durch das Coronavirus. Die Zahl der Infizierten steigt ebenfalls - auf nun 418.

Selm

, 08.04.2020, 17:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Kreis Unna gibt es einen weiteren Todesfall durch das Coronavirus. Der Kreis-Gesundheitsbehörde ist am Mittwoch (8.4.) aus dem Fröndenberger Altenheim Schmallenbachhaus ein weiterer Todesfall gemeldet worden. Am 7. April verstorben ist eine 83-jährige Bewohnerin. Das teilte der Kreis Unna am Mittwoch in einer Pressemitteilung mit.

Damit steigt die Zahl der Todesopfer auf zehn an. Gestiegen ist auch die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis. 15 laborbestätigte Fälle sind innerhalb des vergangenen Tages dazugekommen. Damit summiert sich die Zahl auf 418 Fälle im gesamten Kreis.

Kein Anstieg in fünf Kommunen

In der Hälfte aller Kommunen stagniert die Zahl der Infizierten. In Lünen (+6 auf 70), Kamen (+1 auf 13), Schwerte (+4 auf 77), Fröndenberg (+3 auf 95) und Selm sind jedoch neue Corona-Fälle dazugekommen. In Selm sind es inzwischen 46 Infizierte (+1).

Die Zahl der Menschen, die nach einer Infektion weiterhin stationär behandelt werden, liegt wie am Vortag bei 35.

105 Menschen, die an dem Virus erkrankt sind, gelten inzwischen als wieder gesundet (Stand: 3.4.). Diese Menschen werden jedoch weiterhin in die Gesamtzahl der Infizierten mit eingerechnet.

Lesen Sie jetzt