Der Spielplatz im Auenpark ist vor allem für ältere Kinder geeignet. Kleinkinder hingegen haben hier nicht so viel Spaß.
Der Spielplatz im Auenpark ist vor allem für ältere Kinder geeignet. Kleinkinder hingegen haben hier nicht so viel Spaß. © Brede
Klettergerüst

„Wir sind fassungslos“: Reaktionen auf den Vandalismus im Selmer Auenpark

Nach dem Vandalismus vom Wochenende ist das Klettergerüst im Spielplatz im Selmer Auenpark seit Mittwoch wieder freigegeben. Was bleibt ist aber viel Unverständnis - und Wut - gegenüber den Tätern.

Das hätte wirklich zu schlimmen Unfällen kommen können: Unbekannte Täter haben am Wochenende auf dem Spielplatz im Auenpark ziemliche Schäden verursacht. Am großen Klettergerüst haben sie die Quetschverbindungen zwischen Seilen und Halterungen gelöst, wie die Stadt Selm der Redaktion auf Anfrage bestätigt hatte. An dem etwa zehn Meter hohen Spielgerät hätte es also zu schlimmen Unfällen kommen können.

Wie sieht es aus mit einer Videoüberwachung?

Über die Autorin
Redakteurin
Ich mag Geschichten. Lieber als die historischen und fiktionalen sind mir dabei noch die aktuellen und echten. Deshalb bin ich seit 2009 im Lokaljournalismus zu Hause.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.