Im Selmer Freibad gibt es die nötige Abkühlung vor der enormen Hitze. Aber irgendwann kommen auch vor Ort keine Badegäste mehr herein.
Im Selmer Freibad gibt es die nötige Abkühlung vor der enormen Hitze. Aber irgendwann kommen auch vor Ort keine Badegäste mehr herein. © Günther Goldstein
Hitze

Zwei Hitzetage in Selm: Bürgerfreibad kann nicht endlos Gäste hereinlassen

36 Grad, und es wird noch heißer: Die Songzeile passt ideal auf die beiden Hitzetage dieser Woche. Das Selmer Bürgerfreibad ist bereit für den Ansturm von Badegästen - aber irgendwann ist Schluss.

Heiß, heißer, Hitzewelle: Auch Selm erreicht seit Beginn dieser Woche am Montag und wohl auch am Dienstag (18./19. Juli) extrem hohe Temperaturen mit bis zu 38 Grad. Da hilft nur eins: Abkühlung. Entweder mit leckerem Eis oder aber mit einem Sprung ins kühle Nass. Mit Blick auf die zwei heißen Tage hatten sich die Verantwortlichen im Selmer Freibad besonders vorbereitet.

Wenn 1500 Personen erreicht sind, ist Schluss

Mehr Personal am Beckenrand bei gutem Wetter

Froh über jeden Badegast im Selmer Freibad

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 2016 hat mich der Lokaljournalismus gepackt. Erst bei der NRZ und WAZ gearbeitet, dann in Hessen bei der HNA volontiert. Nun bei den Ruhr Nachrichten als Redakteurin zu Hause. Wenn ich nicht schreibe und recherchiere, bin ich in den Bergen beim Wandern und Klettern unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.