Zweijähriger in Selm erschreckt und verletzt: Mopedfahrer gab extra Gas

Moped

Ein 16-jähriger Mopedfahrer habe seinen Motor auf der Botzlarstraße aufheulen lassen und Gas gegeben, sagt eine Mutter aus Selm. Ihr Sohn (2) habe sich dadurch erschreckt - und verletzt.

Selm

04.08.2020, 11:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
(Symbolbild) Ein Mopedfahrer soll am Montag seinen Motor so laut aufheulen lassen haben, dass sich ein Kind erschreckt hat und stürzte.

(Symbolbild) Ein Mopedfahrer soll am Montag seinen Motor so laut aufheulen lassen haben, dass sich ein Kind erschreckt hat und stürzte. © picture alliance/dpa

Ein zweijähriger Selmer hat sich am Montag in Selm so erschreckt, dass er schließlich stürzte und sich verletzte. Der Grund war ein Mopedfahrer, wie die Polizei in einer Pressemitteilung erklärt.

Folgendes ist genau passiert: Eine 21-jährige Mutter war gegen 10.15 Uhr mit einem Kinderwagen, in dem ihre Tochter lag, und ihrem zweijährigen Sohn an der Hand auf der Botzlarstraße in östlicher Richtung unterwegs, als sich von rechts ein Kraftrad näherte, das die Schulstraße in nördlicher Richtung befuhr.

Ermittlungsverfahren gegen 16-jährigen Selmer eingeleitet

„An der Einmündung Schulstraße überquerte die Mutter mit ihren beiden Kindern die Fahrbahn. Kurz bevor sie den anderen Gehweg erreichten, gab der Mopedfahrer laut der 21-Jährigen extra Gas und ließ den Motor aufheulen. Dadurch erschreckte sich ihr zweijähriger Sohn, rannte los, stürzte und verletzte sich“, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Der Mopedfahrer soll in die Botzlarstraße abgebogen sein - und setzte seine Fahrt fort.

Die Selmerin verständigte daraufhin die Polizei, die durch das Kennzeichen, das sich die junge Frau gemerkt hat, den Halter des Kraftrades ermittelt hat. Gegen einen 16-jährigen Selmer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Mutter musste ihren leicht verletzten Sohn in ärztliche Behandlung geben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt