Anzeige

Flussradwandern im Münsterland

180 Kilometer Radvergnügen an Ems und Werse

Eine rundum entspannte Radtour! Der Werse-Ems-Radweg bietet ein abwechslungsreiches Landschaftserlebnis.

12.02.2020, 14:21 Uhr / Lesedauer: 2 min
Flussradwandern im Münsterland

Raus in die Natur: Der Werse-Ems-Radweg wartet mit idyllischen Szenerien auf. © Gabi Wild

Wer komfortabel Radwandern möchte, der ist im östlichen Münsterland genau richtig. Mit dem EmsRadweg und WerseRadweg verlaufen gleich zwei besonders attraktive Radwege durch die Region. Diese können zu einer Rundtour miteinander verbunden werden. Der WerseRadweg beginnt und endet jeweils an der Ems und wird als Werse-Ems-Radweg zu einer entspannten Runde durch die Parklandschaft des Kreises Warendorf. Die Zwei-Flüsse-Rundtour ist ca. 180 Kilometer lang. Aufgrund seiner Länge eignet sich der Radweg besonders als Drei- bis Viertagestour für ein verlängertes Wochenende.

Der Werse-Ems-Radweg bietet ein abwechslungsreiches Landschaftserlebnis: Am Oberlauf der Werse, wo der Untergrund reich an Kalkgestein ist und wo es auch Steinkohle gibt, erzählt die Landschaft vom industriellen Nutzen, den die Menschen daraus gezogen haben. Wer weiter nach Westen radelt, trifft dort auf eine Gegend mit fruchtbaren Lehmböden.

Ein Mosaik aus Bauernhöfen, Wiesen, Feldern und kleinen Wäldern erzählt vom Leben auf dem Lande. Am Unterlauf schließlich bietet sich dann wieder ein ganz anderes Bild. In der romantischen Auenlandschaft mit ihren Altarmen, Überschwemmungsgebieten und Sandbänken zeigt die Werse ein ganz ursprüngliches Gesicht. Nördlich von Münster fließt die Werse in die Ems und der Radweg folgt nun dem weitgehend renaturierten Fluss. Entlang der Ems laden die historischen Ortskerne von Telgte und Warendorf zu einer Besichtigung oder Pause auf dem Marktplatz ein.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Werser-Ems-Radweg-Galerie

12.02.2020
/
Blaue Lagune in Beckum© Kreis Warendorf
Beschilderung am Werse-Ems-Radweg© Kreis Warendorf
Doppelmühle an Haus Langen in Westbevern© Stadt Telgte
An der Werse in Münster-Angelodde© Gabi Wild / Kreis Warendorf
Stationen am Radweg laden zur Rast und Zum Picknick ein© Kreis Warendorf
Marktplatz in Warendorf© Matthias Groppe / Kreis Warendorf
4-Jahreszeiten-Park in Oelde© Forum Oelde
Steinbruch West in Beckum© Kreis Warendorf
Ems mit Altstadt in Telgte© Stadt Telgte
Zeche Westfalen in Ahlen© Matthias Groppe / Kreis Warendorf

Ein besonderes Erlebnis entlang des gesamten Radweges sind die einheitlichen Ausstattungselemente: Aussichtstürme ermöglichen besondere Einblicke in die Landschaft, Infoblöcke präsentieren zahlreiche kulturelle und landschaftliche Besonderheiten. Und wer seine Pause gerne unter dem hohen Himmel des Münsterlandes macht und sein Lunchpaket im Freien verzehren möchte, der findet in regelmäßigen Abständen Rastplätze mit Tischen und Bänken.

Der Werse-Ems-Radweg verläuft überwiegend auf flachen, ruhigen Nebenwegen und idyllischen Fahrrad-Pättkes. Somit bietet er Fahrradvergnügen für Jung und Alt. In vielen Orten sind Bahnhöfe und Parkplätze vorhanden, so dass auch eine Anreise und Fahrradbeförderung mit der Bahn oder dem Pkw möglich ist. Und wer möchte, kann sein Gepäck auch bequem zur nächsten Unterkunft transportieren lassen. Eine rundum entspannte Radtour!

Weitere Informationen und Kontakt

Touristische AG Parklandschaft Kreis Warendorf

Waldenburger Straße 2, 48231 Warendorf

Tel.: 02581 536111

tourismus@kreis-warendorf.de

www.werseradweg.de

Lesen Sie jetzt