Anzeige

Magen-Darm-Infektion durch Grillfleisch?

Gesundheits-Tipp

Ja, das stimmt. Magen-Darm-Infektionen beim Grillen können vor allem durch die Verwendung von rohem Geflügel entstehen.

04.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Magen-Darm-Infektion durch Grillfleisch?

Damit der Grillgenuss nicht krank macht, sollte das Grillgut stets gut durchgegart und wichtige Hygieneregeln beim Umgang mit Lebensmitteln beachtet werden. © AOK/hfr.

Hierdurch werden besonders Salmonellen- und Campylobacter-Enteritis-Infektionen verursacht.

Beide Keime sind typische Krankheitserreger, die sich hauptsächlich in Fleisch und Produkten aus rohen Eiern befinden und teils heftige Durchfallerkrankungen, Fieber und Erbrechen auslösen können.

Damit der Grillgenuss nicht krank macht, sollte das Grillgut stets gut durchgegart und wichtige Hygieneregeln beim Umgang mit Lebensmitteln beachtet werden. Wie zum Beispiel, die Hände gründlich waschen und Marinade oder Verpackungen nicht mit anderen Lebensmitteln in Berührung bringen.

Da Campylobacter auch im Kühlschrank und auf gefrorenen Produkten überleben, sollte das Tauwasser sofort weggegossen werden. Schneidebretter, Teller oder Messer sind nach dem Kontakt mit rohem Fleisch gründlich zu reinigen und erst danach wieder für die Zubereitung anderer Speisen zu nutzen, so die AOK- Präventionsexperten.