Anzeige

Haltern: Damals und heute

Lebendiges Haltern erleben

Haltern am See ist im Wandel. Erleben Sie gemeinsam mit uns die Veränderung der Stadt.

05.12.2020, 08:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Halterner Marktplatz - damals.

Der Halterner Marktplatz - damals. © Archiv Backmann

Liebe Bürgerinnen und Bürger, verehrte Leserinnen und Leser,

Wir sind wahrscheinlich alle sehr neugierig darauf zu erfahren, welche Beiträge wir in dieser Verlags-Sonderbeilage „Haltern: Damals & Heute“ lesen können. Eines steht für mich schon jetzt fest: Das wird interessant und spannend, denn nach meiner festen Überzeugung werden wir eine Reihe von Beiträgen lesen, die sich mit den zahlreichen Veränderungen in unserem Stadtbild beschäftigen.

Haltern: Damals und heute

© (A) Jürgen Wolter

Bürgermeister Andreas Stegemann

Dabei denke ich an einige Straßen in der Innenstadt, ebenso an Straßen, die rund um die Stadt führen. Aber auch an die Katharinenkapelle oder die Sythener Mühle. Ebenso hat die Redaktion Beiträge über das Römermuseum und das Sixtus-Hospital erarbeitet.
So erhalten wir einen guten Überblick über wichtige Einrichtungen und bauliche Gegebenheiten - und das alles im Wandel der Zeit. Denn natürlich gab es immer wieder Veränderungen und Entwicklungen, an die so erinnert wird. So wird unsere Stadtgeschichte lebendig dargestellt. Das begrüße ich sehr.

Ich verspreche mir von dieser Beilage, einen guten Überblick über unsere schöne und liebenswerte Stadt zu bekommen. Ebenso wird sie wirtschaftliche Aspekte mit beleuchten, die genauso ein Spiegelbild von Haltern am See im Lauf der Zeit darstellt.

Insofern freue ich mich auf die Lektüre und bedanke mich bei allen, die dazu beigetragen haben, diese Beilage zu erstellen.

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr

Andreas Stegemann

(Bürgermeister)

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eine Zeitreise durch Haltern am See

27.11.2020