Anzeige

Neue Kultur-Jahreskarte ab 4. Dezember erhältlich

RuhrKultur.Card

20 Museen, 11 Theater und drei bedeutende Kulturfestivals in 16 Städten – die RuhrKultur.Card versammelt ein vielseitiges, städteübergreifendes Kulturangebot in der Metropole Ruhr.

29.11.2018, 13:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neue Kultur-Jahreskarte ab 4. Dezember erhältlich

Museen, Bühnen, Festivals – 34 teilnehmende Partner in 16 Städten der Metropole Ruhr ermöglichen ein vielfältiges und bereicherndes Kulturjahr 2019. © RTG / Stock.Adobe.com

Die RuhrKunstMuseen, die RuhrBühnen sowie die Ruhrtriennale, die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen und die Ruhrfestspiele Recklinghausen sind Partner der neuen Kulturkarte, die mit freiem Eintritt und Ermäßigungen dazu einlädt, die Kulturlandschaft des Ruhrgebiets flächendeckend zu erkunden. Begleitet wird die RuhrKultur.Card von einem Reiseführer, dem RuhrKultur.Guide.


Ein Jahr das volle Kulturprogramm erleben

Mit der neuen Jahreskarte von Ruhr Tourismus erhalten Kulturbegeisterte und solche die es werden möchten vom 1. Januar bis 31. Dezember 2019 einmalig freien Eintritt in alle 20 RuhrKunstMuseen und jeweils ein Vorstellungsticket zum halben Preis bei den 11 RuhrBühnen. Darüber hinaus bietet die Card 50 Prozent Rabatt auf je ein Vorstellungsticket für die Festivals Ruhrtriennale, Internationale Kurzfilmtage Oberhausen und Ruhrfestspiele Recklinghausen.

Exklusiv erhält jeder Kartenkäufer gratis den RuhrKultur.Guide on top, der entlang der Kulturangebote durch die Region führt. Museen, Bühnen und drei der wichtigsten Kulturfestivals der Metropole Ruhr als teilnehmende Partner ermöglichen ein vielseitiges, bereicherndes, städteübergreifendes Kulturjahr 2019. So kann komplettes Neuland erkundet oder altvertrautes Terrain wiederentdeckt werden.


Kulturreiseführer der RuhrKunstMuseen und RuhrBühnen

Neue Kultur-Jahreskarte ab 4. Dezember erhältlich

© RTG / Studio38

Neben Informationen und „favorite facts“ zu den zwanzig Museen, elf Bühnen und drei Festivals inspiriert der Reiseführer zusätzlich zum Blick nach rechts und links: Für jede Stadt sind in den Kategorien „sehenswert“, „essen & trinken“, „übernachten“ und „auch schön“ Empfehlungen versammelt, um den Theater- oder Museumsbesuch zu ergänzen und abzurunden. Ein gemütliches Café in der Nähe, ein besonders gutes Restaurant, eine preisgünstige Übernachtungsmöglichkeit finden hier genauso Erwähnung wie jede Menge Kultur- und Sightseeing-Tipps.

So lassen sich mit Hilfe des RuhrKultur.Guides ganze Kulturtage um die RuhrKunstMuseen und RuhrBühnen zusammenstellen. Zusätzlich geben Insider aus dem Kulturbereich ihre ganz persönlichen Hotspots und Geheimtipps preis, die man bei einem Besuch in der Metropole Ruhr auf keinen Fall verpassen sollte.

Machen Sie sich auf den Weg – es gibt viel zu entdecken im Kulturgebiet Ruhr.

Informationen und Bestellung: Preis 45 Euro inklusive kostenloser Reiseführer / Hotline: 01806/18 16 50 (0,20 € aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis max. 0,60 €/Anruf) www.ruhrkulturcard.de /