Anzeige

Voller Tatendrang

Fitnesstraining „Honeymoon“ im Injoy

Im Dorstener Fitnessstudio Injoy wollen sich Julia und Ozan, Traumpaar der Dorstener Zeitung, fit trainieren. Sascha Spielmann stellt den beiden ein ganz individuelles Programm zusammen.

29.07.2020, 11:02 Uhr / Lesedauer: 2 min
Julia und Ozan konnten sich beim ersten Training im Dorstener Fitnessstudio Injoy so richtig auspowern. Klehn-Dressler

Julia und Ozan konnten sich beim ersten Training im Dorstener Fitnessstudio Injoy so richtig auspowern. Klehn-Dressler © Lydia Klehn-Dressler

Viel Arbeit, wenig Freizeit. Das Problem kennen bestimmt viele Sportmuffel. „Aber eigentlich ist das ja auch nur eine schlechte und faule Ausrede“, gestand sich Ozan ein. Der Bräutigam der Traumhochzeit 2020 der Dorstener Zeitung hat fest vor, sein eigenes Verhalten in Bezug auf Sport und Muskeltraining zu ändern. „Wir müssen einfach feste Tage setzen, an denen wir ab sofort ins Fitnessstudio gehen“, sagte er zu seiner Verlobten Julia. Auch sie war voller Tatendrang und freute sich sehr, dass sie Trainingseinheiten im Dorstener Fitnessstudio Injoy gesponsert bekommen. Beim ersten Besuch an der Borkener Straße 52 erfragte Sascha Spielmann, Sportliche Leitung des Injoy, zunächst einmal die jeweiligen Trainingsziele von Julia und Ozan. „Ich möchte nicht unbedingt Muskeln aufbauen, dafür aber meine Arme und Oberschenkel straffen – also an Umfang verlieren“, erklärte Julia. Ozan hingegen verfolgt das Ziel, ein insgesamt höheres Fitnesslevel zu erreichen: „Wenn ich zum Beispiel in die fünfte Etage muss und die Treppe benutze, dann merke ich schon, wie der Puls schneller wird und ich anfange zu schnaufen. Das ist unangenehm. Daher möchte ich meine Leistungsfähigkeit verbessern.“

Sascha Spielmann, Sportliche Leitung im Injoy, besprach mit Julia und Ozan zunächst die Trainingsziele.

Sascha Spielmann, Sportliche Leitung im Injoy, besprach mit Julia und Ozan zunächst die Trainingsziele. © Lydia Klehn-Dressler

Sascha Spielmann stellte sich auf diese Ziele ein und versprach, den beiden ein auf sie zugeschnittenes Trainingsprogramm zu entwickeln. Um einen ersten Eindruck vom Training im Injoy zu bekommen durfte das Traumpaar aber direkt ein paar Geräte und Übungen ausprobieren.

Zu Beginn des Trainings wärmten sich Julia und Ozan auf den Fahrrädern zunächst einmal auf.

Zu Beginn des Trainings wärmten sich Julia und Ozan auf den Fahrrädern zunächst einmal auf. © Lydia Klehn-Dressler

Doch zunächst galt es, sich aufzuwärmen. Die beiden entschieden sich für das Fahrrad. Vor allem die Braut hatte sichtlich Spaß dabei, die technischen Möglichkeiten auszuprobieren. „Auf dem Bildschirm können beispielsweise reale Strecken eingestellt werden, die man dann quasi abfährt. Mit allem Drum und Dran: Geht es bergauf, wird das Radeln schwerer, geht es bergab, dann natürlich leichter. Auch die Geräusche von der Strecke, wie Vogelzwitschern, kann man hören“, verriet Sascha Spielmann. Julia begab sich direkt auf eine Radtour durch Frankreich und machte sich einen Spaß daraus, dass sie nach 10 Minuten aktiver war als ihr Verlobter: Am Ende verbrannte Julia 71 Kalorien – Ozan nur 64.

Zum Aufwärmen wurde geradelt – Julia hatte dabei sichtlich Spaß.

Zum Aufwärmen wurde geradelt – Julia hatte dabei sichtlich Spaß. © Lydia Klehn-Dressler

Etwas anstrengender wurde es für Julia dann, als Sascha Spielmann ihr einige Übungen im Kurzhantelbereich zeigte, um ihrem Wunsch gemäß den Trizeps zu trainieren und so die Arme zu straffen. „Das ist ganz schön schwer“, resümierte sie.

Sascha Spielmann zeigte Julia einige Kurzhantelübungen.

Sascha Spielmann zeigte Julia einige Kurzhantelübungen. © Lydia Klehn-Dressler

Danach ging es nahtlos weiter mit den Geräten: Mit dem Butterfly trainierte Julia neben der Brustmuskulatur auch die vordere Schulter und zum Abschluss probierte sie noch eine Übung für die Bauchmuskulatur aus.

Mit dem Butterfly werden die Brustmuskulatur und die vordere Schultermuskulatur trainiert.

Mit dem Butterfly werden die Brustmuskulatur und die vordere Schultermuskulatur trainiert. © Lydia Klehn-Dressler

Julia testete im Dorstener Injoy eine Übung für die Bauchmuskulatur aus.

Julia testete im Dorstener Injoy eine Übung für die Bauchmuskulatur aus. © Lydia Klehn-Dressler

Dann war Ozan an der Reihe, der sich auch am Butterfly probierte und im Anschluss die sogenannte Beinpresse und den Ruderzug testete.

Ozan testete die Beinpresse aus. Sascha Spielmann erklärte ihm die Übung.

Ozan testete die Beinpresse aus. Sascha Spielmann erklärte ihm die Übung. © Lydia Klehn-Dressler

„Durch die runde Bewegung beim Rudern trainiert man besonders gelenkschonend“, erklärte Sascha Spielmann. Ozan war begeistert – auch wenn die Stirn schnell glänzte: „Aber es macht viel Spaß! Ich freue mich schon auf die nächste Trainingseinheit.“

Ein Rudergerät bietet ein umfassendes Ganzkörpertraining. Mit einer aufrechten Haltung schont und trainiert man den Rücken dabei am effektivsten.

Ein Rudergerät bietet ein umfassendes Ganzkörpertraining. Mit einer aufrechten Haltung schont und trainiert man den Rücken dabei am effektivsten. © Lydia Klehn-Dressler

Mehr Informationen über das Injoy gibt es auf der Homepage. https://www.injoy-dorsten.de/
Lesen Sie jetzt