Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Im Osternest ist Platz für jede Menge Glück

Kleine Präsente

Ostern ohne Süßigkeiten? Kaum vorstellbar! Schokoeier gehören einfach dazu. Zusätzliche Präsente bereiten ebenfalls große Freude – besonders, wenn sie die Chance aufs große Glück bieten.

18.04.2019 / Lesedauer: 2 min
Im Osternest ist Platz für jede Menge Glück

WestLotto wünscht „Frohe Ostern“! Und wer noch ein passendes Präsent für die Feiertage sucht, der findet in den Lotto-Annahmestellen schöne Geschenkideen. © Getty Images

Das funktioniert sogar ohne großen Aufwand. WestLotto hat ein paar schöne Geschenkideen, was alles noch ins Osterkörbchen gehören könnte. Übrigens: Jede Spielquittung können Sie mit folgendem Gruß versehen lassen: „Frohe Ostern! Und die Chance auf das ganz große Glück!“ Diese – wie auch Rubbellose – finden Platz im Geschenkumschlag „Viel Glück“. Ein kleiner Überblick:

KENO

Flexibler Einsatz, flexible Anzahl der Zahlen von zwei bis zehn: Bei KENO ist jeder Tag anders.

LOTTO 6aus49

Sechs Kreuzchen zum Glück sind der Klassiker schlechthin! Vielleicht spielen dieses Mal auch die Zusatzlotterien Spiel 77 und SUPER 6 mit?

GlücksSpirale

20 Jahre lang 10.000 Euro monatlich bei der GlücksSpirale oder 5.000 Euro monatlich zehn Jahre lang bei der Sieger-Chance: Wer weiß, womöglich liegt die nächste Rente ab sofort im Osterkörbchen?

Eurojackpot

Jeden Freitag die Chance auf mindestens zehn Millionen Euro – an Karfreitag warten bereits 51 Millionen Euro. Ob der Jackpot weiter steigt?

Rubbellose

Sechs verschiedene Rubbellose sorgen für Abwechslung im Körbchen: Platin 7, Super 7, Gold, Cash, Glücksrad und Viel Glück.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter: Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW - Telefon: 0 800-0 77 66 11 (kostenlos) Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00 (kostenlos)