Vor den beiden Fußball-Toren in der Ickerner Glückauf-Kampfbahn wird ein Ex-Kapitän des FC Castrop-Rauxel künftig auftauchen: im Trikot der Spielgemeinschaft von Victoria Habinghorst mit den SF Habinghorst/Dingen. © Jens Lukas
Fußbal

Aufstiegs-Kapitän des FC Castrop-Rauxel trägt jetzt das Trikot von Victoria Habinghorst

Die Kreisliga-A-Fußballer von Victoria Habinghorst haben den fünften Neuzugang für ihren Kader für die Saison 2021/22 gefunden. Er kommt aus Herne und hat in Castrop-Rauxel bereits für zwei Klubs gespielt.

Victoria Habinghorst hat vor der Saison 2020/21 als Nachrücker den Aufstieg in die Fußball-Kreisliga A geschafft. Sollte die aktuelle Spielzeit wegen der Corona-Pandemie annulliert werden, wird die Saison 2021/22 das erste echte Jahr für die Victorianer im Kreisliga-Oberhaus. Dafür rüsten die Victoria-Verantwortlichen derzeit den Kader aus, der unter dem Namen der Spielgemeinschaft Victoria – SF Habinghorst/Dingen firmieren wird.

Der fünfte Neuzugang ist ein absoluter Wunschspieler

Als fünften Neuzugang haben die Habinghorster jetzt einen Akteur gewonnen, der den aktuellen Bezirksligisten FC Castrop-Rauxel als Kapitän im Jahr 2018 von der Kreisliga B in die Kreisliga A geführt hat: Marcel Sola.

Michael Maurer, Sportlicher Leiter der Victorianer, erklärt: „Marcel ist der absolute Wunsch-Spieler von Trainer Danny Jordan und mir. Er ist das Teil, das uns in unseren Puzzle in den vergangenen zwei Jahren gefehlt hat – unser bester Neuzugang seit Jahren.“ Marcel Sola werden gewiss zum Führungsspieler werden und habe bei der Kontaktaufnahme sportlich und menschlich Jordan sowie Maurer begeistert.

Unter den Trainern Robert Ayensu-Ayisi sowie Patrick Stich/Yannik Grondin war Marcel Sola Kapitän des FC Castrop-Rauxel. © Volker Engel © Volker Engel

Sola habe mit seinem aktuellen Verein, VfB Börnig (Kreisliga A), alles geklärt, berichtet Michael Maurer: „Marcel wird bei uns die Sechser-Position bekleiden. Er kann Ruhe in unser Spiel bringen, es aber auch schnell machen. Er ist auch die richtige Person, die unsere jungen Spieler führen kann.“ Und sogar im Verletzungsfall kann Sola helfen. Denn er ist Physiotherapeut.

Die SG Victoria/SF Habinghorst/Dingen ist der dritte Castrop-Rauxeler Verein, für den Marcel Sola spielen wird. Denn vor seiner Zeit beim FC Castrop-Rauxel war der Herner bereits für den SV Wacker Obercastrop in der Bezirksliga am Ball. In dieser Liga hatte er auch schon bei der Spvg Horsthausen Erfahrung gesammelt.

Aktuell ist Michael Maurer u.a. noch auf der Suche nach einem Innenverteidiger. Und auch Kandidaten für weitere Positionen hat er noch an der Angel – und muss sie wohl nur noch an Land ziehen.

Über den Autor
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt