Die Verantwortlichen des GC Castrop-Rauxel haben entschieden, ob ihr Club mit Beginn der Lockerungen am Montag, 22. Februar, die Anlage an der Dortmunder Straße wieder öffnet. © Volker Engel
Golf

Castrop-Rauxeler Golfer haben entschieden, ob sie nach Lockerungen direkt loslegen

Die Golfsportler des GC Castrop-Rauxel stehen in den Startlöchern. Mit der Freigabe der Anlagen in NRW am Montag, 22. Februar, könnten sie ihre Anlage direkt nutzen.

„Wir freuen uns natürlich, dass wir ab Montag wieder spielen können.“ So kommentiert Wolfgang Dressler, Vize-Präsident und Geschäftsführer des Golfclubs Castrop-Rauxel, die Entscheidung der NRW-Landesregierung, den Freizeitsport im Freien ab Montag, 22. Februar, wieder zuzulassen. „Wir sind bestens darauf vorbereitet. Unsere Anlage ist gut in Schuss und unser Reservierungsprogramm läuft auf Hochtouren.“

Keine überraschende Entscheidung

Ganz überraschend kam die neue Corona-Schutzverordnung aus Düsseldorf für den Geschäftsführer nicht. Demnach ist „der Sport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes auf Sportanlagen unter freiem Himmel einschließlich der sportlichen Ausbildung im Einzelunterricht ist ab dem 22. Februar wieder zulässig.“

Wolfgang Dressler ist froh darüber, dass dadurch der alte Zustand wiederhergestellt wird. Und er fügt hinzu: „Da ich mir schon eine solche Entscheidung der Landesregierung vorstellen konnte, habe ich bereits in der letzten Woche unseren Greenkeepern die Anweisung gegeben, sich darauf vorzubereiten.“

Wolfgang Dressler, Vize-Präsident und Geschäftsführer des Golfclubs Castrop-Rauxel. © Patrick Radtke © Patrick Radtke

Spielfähige Greens

Somit wird die Anlage am Montag, 22. Februar, absolut spielfähig sein, obwohl sie in den vergangenen Wochen stark gelitten hat. Besonders der Schnee und die permanente Feuchtigkeit haben den Greens stark zugesetzt.

Dazu sagt Wolfgang Dressler: „Eine Anlage leidet sehr, wenn sie nicht bespielt und damit auch nicht gepflegt wird. Die Öffnung passt jetzt gut in die momentane Wetterlage mit den recht hohen Temperaturen.“

Wie sieht der Spielbetrieb unter der neuen Verordnung aus? Gespielt werden darf in sogenannten Zweier-Flights mit einer vorher reservierten Startzeit. Das Programm für die Startzeiten-Reservierung ist für die ersten Wochenenden so programmiert, dass man täglich nur eine 9-Loch-Runde buchen kann.

Die Anlage des GC Castrop-Rauxel an der Dortmunder ist ab Montag wieder geöffnet. © Dieter Düwel © Dieter Düwel

Run auf die Abschlagszeiten

Der Run auf die Spielzeiten setzte sofort ein. „Am Freitag um 17.30 Uhr ist die E-Mail an unsere Mitglieder herausgegangen und nach einer Stunde lagen schon hundert Buchungen vor“, berichtet Wolfgang Dressler, der betont, dass zunächst Clubmitglieder grundsätzlich Vorrang haben: „Bis sich der Spielbetrieb wieder eingependelt hat, werden an den Wochenenden keine Greenfee-Spieler akzeptiert.“

Auch die Trainer des GC Castrop-Rauxel, Andrew Shephard und Julian Albers freuen sich. Sie dürfen unter der Einhaltung der Coronaregeln wieder Einzelunterricht anbieten. A

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
In Castrop-Rauxel geboren und in der Heimatstadt geblieben. Schätzt die ehrliche und direkte Art der Menschen im Ruhrgebiet. Besonders interessiert am Sport und den tollen Radwegen im Revier.
Zur Autorenseite
Avatar

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt