Adam Barnes in seiner letzten Sommersaison für den TC GW Frohlinde. Nun schlägt er beim TC Castrop 06 auf. © Volker Engel
Tennis

Castrop-Rauxeler Tennis-Ikone Adam Barnes ist wieder mit alten Freunden vereint

Adam Barnes bestreitet seine erste Sommersaison für TC Castrop 06. 2017 hatte er den TC GW Frohlinde nach rund 20 Jahren verlassen. Nun spielt er wieder zusammen mit alten Weggefährten.

Adam Barnes, der nach seiner Ankunft aus Australien rund zwei Jahrzehnte lang für den TC GW Frohlinde aufschlug, hat nun seine erste Freiluft-Partie für den TC Castrop 06 absolviert. Beim Herdecker TV unterlagen die Herren 30 des TC 06 im Verbandsliga-Duell mit 2:7.

Barnes wechselte 2017 von Frohlinde nach Huckarde

Barnes war einst von Down Under nach Deutschland gekommen, um Tennisprofi zu werden. So landete er als Tennistrainer beim TC GW Frohlinde. Und blieb rund 20 Jahre. 2017 gab es dann der Wechsel zum TC Huckarde, ein Jahr später zog er weiter zu Eintracht Dortmund. Nun ist er zurück in Castrop-Rauxel. Beim TC 06 schlägt er an Position eins auf. Bei seinem Sommer-Debüt für die Castroper schlug er den einzigen Punkt in den Einzeln heraus.

„Ich habe hier viele Freunde aus meiner Zeit in Frohlinde“, sagt Barnes über seine Beweggründe für den erneuten Wechsel. „Mit Arthur Groborz, Endric Hetterscheid und Christoph Hopfe habe ich dort jahrelang zusammen gespielt.“ Christoph Hopfe ist der zweite Castroper Neuzugang in diesem Sommer. Ihr ehemaliges Team beim TC GW Frohlinde war 2019 aus personellen Gründen auseinandergefallen. Zuvor hatten die Frohlinder, die 2016 noch in der Westfalenliga spielten, zwei Abstiege in Folge hinnehmen müssen.

Kein Aufstiegsaspirant

Nach dem ersten Spiel für den TC Castrop 06 sieht Barnes noch deutlich Luft nach oben. „Wir haben alle ein paar Wochen nicht mehr richtig gespielt, da müssen wir uns verbessern“, so Barnes. „Und ohne unser Nummer Drei zu spielen, ist auch nicht einfach.“ An dieser Position schlägt normalerweise Jens-Hendrik Hörmann auf.

Doch auch mit Hörmann, der bereits 2016 vom Westfalenligisten TC BW Soest an den Wiedehagen wechselte, wird es wohl keine einfache Saison für den TC 06. „Die Gegner sind bärenstark, wen sie denn alle so antreten wie in den Spielerlisten angegeben“, sagt Kapitän Hannes Bergmann. „Um den Aufstieg werden wir sicherlich nicht mitspielen“In der Wintersaison spielte Barnes bereits für den TC Castrop 06. Mit ihm gelang 2019 der Westfalenliga-Aufstieg.

Über den Autor
Redaktion und Sportredaktion Castrop-Rauxel

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.