Auch wenn es zwischenzeitlich mal anders aussah: Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre dürfen zu zehnt unter freiem Himmel trainieren - auch ohne Schnelltest. © picture alliance/dpa
Fußball-Westfalenliga

„Das war klar“: Torjäger vermisst Mitspieler beim ersten Training von Wacker Obercastrop

Der SV Wacker Obercastrop ist am Dienstagabend wieder ins Training gestartet. Nicht alle Spieler waren mit von der Partie. Ein Wacker-Leistungsträger hat vor allem einen Mitspieler vermisst.

Fußball-Westfalenligist SV Wacker Obercastrop nahm am Dienstag das Training wieder auf. Die Einheit war nicht verpflichtend, trotzdem vermisste ein wichtiger Wacker-Kicker einen Mitspieler ganz besonders.

„Wahnsinn. Es ist gar nicht in Worte zu fassen“, sagte Elvis Shala. Noch am Donnerstagmorgen löste die Erinnerung an die erste Trainingseinheit mit der Mannschaft nach vielen, vielen Monat spürbare Freude bei der Tormaschine der Obercastroper aus.90 Minuten trainierte der Westfalenligist wieder – mit Ball und mit dem gebotenen Sicherheitsabstand. „Das war einfach super“, so Shala, der hofft, dass jetzt die Rückkehr in einen gewohnten Alltag beginnt.

Elvis Shala (l.) ist seit seinem Kommen im Sommer 2017 für den SV Wacker Obercastrop der Spieler für die besonderen Momente. © Jens Lukas © Jens Lukas

Elvis Shala musste die Fußballschuhe erst wieder einlaufen

Die Freude sei schon im Vorfeld riesig gewesen beim 27-Jährigen. Besonders beim Anziehen der Fußballschuhe nach so langer Zeit. Auch, wenn er die erstmal wieder einlaufen musste, so Shala.

Auf alle seine Mitspieler habe er sich gefreut, sagt der fünffache Torschütze der inzwischen annullierten Westfalenliga-Saison. „Den einen oder anderen habe ich auch privat mal getroffen, wenn es möglich war“, so Shala. 14 von 26 Akteuren aus dem Kader kamen am Dienstag zum Trainingsauftakt.

Dieser war schließlich freiwillig. Trainer Aytac Uzunoglu stellt seinen Spielern erstmal frei, ob sie zum zweimal wöchentlich angebotenen Training kommen. Ab dem 13. Juli soll dann aber wieder ernsthaft die Arbeit aufgenommen werden in Obercastrop.

Elvis Shala vermisste Stefan Kitowski

Es waren also nicht alle Mitspieler Shalas am Dienstagabend mit dabei. Unter anderem abwesend: Stefan Kitowski. „Den hätte ich gerne gesehen. Aber der wird schon wieder auftauchen“, sagt Shala.

Als er im Vorfeld überlegte, welcher seiner Mannschaftskameraden fehlen könnte, fiel ihm Kitowski schnell ein. „Das war klar, dass er fehlen wird“, scherzt Shala.

Shala selbst merkte die Einheit am Mittwoch deutlich. Überall Muskelkater habe er gehabt, so der 27 Jahre alte Fußballer. Hinzu kamen Probleme mit den Oberschenkeln. „Aber das ist ganz normal“, so Shala.

Über den Autor
freier Mitarbeiter
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Diese zu erkennen und aufzuschreiben, darum arbeite ich seit 2017 für Lensing Media. Darüber hinaus Handballtrainer im Jugendbereich. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.