Die Frohlinder Barbara und Hans-Georg Strunk können wegen der Pandemie ihren Tanzsport nicht bestreiten. © Meike Holz
Tanzsport

Frohlinder Tanzpaar hält wegen Corona die Hüften mit dem Hula-Hoop-Reifen geschmeidig

In Zeiten der Corona-Pandemie wird viel darüber geschrieben, wie hart der Lockdown die Ballsportler trifft. Wenig wird darüber geredet, wie Tanzsport-Paare diese Zeit ohne Training und Turniere überbrücken.

Im Castrop-Rauxeler Stadtteil Frohlinde wohnt ein Tanzsport-Paar, das in den Standard-Tänzen in der Senioren IV S-Klasse zu den Besten in Deutschland zählt. Vor der Pandemie fuhren Hans-Georg und Barbara Strunk drei- bis viermal pro Woche zum Training in das Tanzsportzentrum ihres Vereins VTG Grün-Gold nach Recklinghausen-Hochlarmark. Im Lockdown ist das Tanzsportzentrum zugeschlossen – nichts geht dort mehr.

Nur Profis dürfen weiterhin tanzen

Nichts wird verlernt

Kleidung an das Theater Dortmund verschenkt

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.