Der FLVW hat verkündet, bis wann die Amateurfußballer definitiv nicht auf die Plätze zurückkehren können. © Jens Lukas
Fußball

Fußballkreis-Funktionär hat eine Meinung zum belgischen Abbruch

Der Castrop-Rauxeler Amateurfußball schwebt im luftleeren Raum. Keiner weiß, wann wieder gespielt werden darf. Fakt ist aber: Vor dem 1. April darf nicht gespielt werden.

Was aber passiert nach dem 14. Februar mit dem Amateurfußball in Deutschland? Verlängert die Politik den Corona-Lockdown ein weiteres Mal und die Sportler dürfen weiterhin nicht trainieren? Was aber erhofft sich der heimische Fußballkreis Herne/Castrop-Rauxel?

Erste Gespräche zum Re-Start der Saison stehen noch aus

Spielordnung in Westfalen ist nicht die gleiche wie in Hamburg

Ihre Autoren
Redakteur
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.