Mirja Marie Kobs (l.) spielt in einem Team mit den C-Junioren-Jungen des VfB Habinghorst.
Mirja Marie Kobs (l.) spielt in einem Team mit den C-Junioren-Jungen des VfB Habinghorst. © Volker Engel
Juniorenfußball

Jugend des VfB Habinghorst: Ein Mädchen und 16 Jungen stellen eine sensationelle Rekordmarke auf

In Castrop-Rauxel kicken Fußball-Mannschaften in dreistelliger Zahl im aktuellen Spielbetrieb. Mit einer sensationellen Bilanz überragt ein C-Jugendteam - dort spielt auch ein Mädchen.

Beim Blick auf eine Tabelle scheinen die eigenen Augen zu trügen. 98:0 Tore, so etwas gibt es doch nicht. Doch, das gibt es. Die C1-Jugend des VfB Habinghorst hat in nur sieben Spielen eben diese 98 Tore erzielt. Ergebnisse von 23:0, 24:0, 13:0 oder 22:0 sind Normalität. Allein gegen Wacker Obercastrop II (2:0), den FC Herne (6:0) und den FC Frohlinde II 9er (8:0) siegte der VfB im einstelligen Bereich.

Habinghorst hat keinen Super-Goalgetter

Mirja Marie Kobs trainiert viermal in der Woche

Mirja Marie Kobs‘ Zukunft könnte in der Frauen-Bundesliga liegen

VfB Habinghorst hat im Pokal auch schon A-Kreisligisten geschlagen

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.