Im Kreispokal-Finale 2020 hatte Niklas Simpson Wacker Obercastrop allein zur Verzweiflung getrieben, als er mit sensationellen Paraden im 120-Minuten-Krimi und im Elfmeterschießen die DSC-Fußballer fast im Alleingang zum 6:5-Sieger machte. © Jens Lukas
Fußball

Junger Westfalenliga-Torhüter aus Castrop-Rauxel beendet Karriere – für eine andere Laufbahn

Wenn ein 21-jähriger Westfalenliga-Torhüter sich nach einer Saison mit viel Einsatzzeit entschließt, nicht mehr die Handschuhe anzuziehen, klingt das ungewöhnlich. Der Castrop-Rauxeler Niklas Simpson hat es dennoch gemacht.

Mit 21 Jahren nimmt eine Fußballer-Laufbahn eigentlich erst richtig Fahrt auf. Die des Castrop-Rauxelers Niklas Simpson hatte das längst getan. Er war Torhüter in der Westfalenliga – beim DSC Wanne, einem Spitzenklub in dieser Spielklasse. Im Kreispokal-Finale 2020 hatte Niklas Simpson Wacker Obercastrop allein zur Verzweiflung getrieben, als er mit sensationellen Paraden im 120-Minuten-Krimi und im Elfmeterschießen die DSC-Fußballer fast im Alleingang zum 6:5-Sieger machte.

Niklas Simpson ist seit seinem 15. Lebensjahr Schiedsrichter

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.