Kevin Großkreutz gibt sein Liga-Debüt für den TuS Bövinghausen. © Stephan Schütze
Fußball

Kann Wacker Obercastrop dem TuS Bövinghausen gefährlich werden, Baris Özbek?

Baris Özbek dürfte Wacker Obercastrop besser kennen als alle anderen bei seinem Klub TuS Bövinghausen. Denn sein Bruder trainiert die dritte Mannschaft - und er spionierte am Sonntag dort höchstpersönlich.

Der TuS Bövinghausen hatte am Samstag spielfrei. Samstag, weil der Klub alle seine Spiele versucht, auf diesen Tag zu verschieben. Spielfrei, weil der Gegner, SC Neheim Coronafälle hatte. Der ehemalige Profifußballer Baris Özbek nutzte die Gelegenheit, um bei einem der kommenden Gegner, Wacker Obercastrop, vorbeizuschauen. Um seinem Bruder Sencer zuzusehen oder um den Gegner auszuspionieren?

Über den Autor
Volontär
Nachrichten gibt es überall, jeder kann sie verbreiten. Wahrheitsgemäße Recherche kommt da leider oft zu kurz. Qualitativer Lokaljournalismus ist daher wichtiger denn je. Wer, wenn nicht wir ausgebildeten Lokaljournalisten, berichtet über das, was wirklich in unserer Stadt Gesprächsthema ist?
Zur Autorenseite
Niklas Berkel

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.