Der Castrop-Rauxeler Fußballr Thomas Bragin (l.) wurde am 18. Oktober 2020 schwer verletzt., Dazu gab es jetzt in Dortmund eine Verhandlung - in zweiter Instanz. © Volker Engel
Fußball-Kreisliga A

Kopftritt gegen Castrop-Rauxeler Fußballer wurde in Dortmund nochmals verhandelt

Ein Jahr nach den Vorfällen bei einem Kreisliga-A-Spiel in Castrop-Rauxel mit einem Tritt gegen einen am Boden liegenden Spieler wurde in Dortmund ein zweites Urteil gesprochen. Das hat für den Beschuldigten Konsequenzen.

Diesen Spieltag am 18. Oktober 2020 wird so schnell niemand der Beteiligten vergessen. Als sich das Spiel in der Kreisliga A zwischen dem VfB Habinghorst und Zonguldakspor Bickern bereits dem Ende näherte, überschlugen sich die Ereignisse. Nach einem Tritt gegen den Kopf landete Habinghorsts Thomas Bragin im Krankenhaus, Strafanzeigen wurden gestellt, das Spiel abgebrochen.

Herner gehen in Berufung gegen Sperre von drei Jahren

Über den Autor
Redakteur
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.