Korfball

Nach World-Games-Spiel gegen China: Korbjäger aus Castrop-Rauxel haben Halbfinale erreicht

Die deutsche Korfball-Nationalmannschaft hat ihr erstes Zwischenziel bei den World Games in den USA erreicht. Durch einen Sieg gegen China wurde das DTB-Team Zweiter der Vorrunden-Gruppe B und steht im Halbfinale.
Die Rauxelerin Lea Sander (am Ball) stand in der Start-Acht der deutschen Korfballnationalmannschaft bei den World Games gegen China. © Jochen Schittkowski (DTB)

Nach abschließenden Gruppenspiel bei den World Games hat die deutsche Nationalmannschaft der Korfballer mit fünf Castrop-Rauxelerinnen und drei Castrop-Rauxelern in ihren Reihen sechs von neun möglichen Punkten auf dem Konto. Dadurch haben sie in Birmingham (Alabama/USA) die Vorrunde als Zweite abgeschlossen, haben das Halbfinale gegen den seit Jahren unbesiegten Weltmeister Niederlande erreicht, das es am frühem Samstagabend auch im Video zu sehen gibt – und können durch die Runde der besten Vier eine Medaille gewinnen.

Deutschland gegen China: Nach dem ersten Viertel stand es 2:2

Schlüssel für den Etappen-Erfolg war nach dem 24:22 gegen Surinam (Südamerika) der zweite Gruppensieg – durch ein 18:8 gegen China. Im ersten Viertel (2:2) sah es noch nicht nach einem deutlichen Erfolg aus. DTB-Teammanager Jochen Schittkowski erklärte nach der Partie: „Die Losung für das Spiel heute war: Disziplin. Eine Tugend, die uns nicht fremd ist. Das Team setzte sie um.“

Zur Halbzeitpause hatte es dann 10:6 für deutschland gestanden. Schittkowski: Das war der Grundstein zum Sieg. Die Losung ,Disziplin´ ging auf. Wir wollten das Spiel dominieren und taten es auch.“ Den dritten Abschnitt gewann die Mannschaft von DTB-Trainer Wilco van den Bos mit 4:1 und lag somit uneinholbar mit 14:7 in Front. Mit weiteren 4:1 Körben brachen die Deutschen die Moral der Chinesinnen und Chinesen.

In der deutschen Startaufstellung standen aus Castrop-Rauxel Lucas Witthaus (3 Körbe), Johanna Gnutt (1), Lea Witthaus (1), Pascal Demuth (2/alle Schweriner KC) sowie die beste deutsche Werferin Lea Sander (5/Adler Rauxel). Eingewechselt wurde Johanna Treffts (Rauxel).

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.