So war es in den vergangenen Jahren: Viele Schwimmer bevölkerten das Castrop-Rauxeler Hallenbad an der Bahnhofstraße während der Stadtmeisterschaften. © Volker Engel
Schwimmen

Ohne Wasser geht nichts: Der Corona-Lockdown bremst den Schwimmsport vollkommen aus

Der Schwimmsport ist im Corona-Lockdown ein spezielles Thema. Fußballer können zur Not für sich mit dem Ball auf der grünen Wiese oder im Keller trainieren. Doch wer hat schon ein Schwimmbecken?

Das Hallenbad hat die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel wegen Corona geschlossen. Die Schwimmsportler sitzen seit dem 1. November 2020 auf dem Trockenen. Das wird wohl länger so bleiben.

Prognose: Erst im April wieder im Wasser

Trainer fürchtet, dass zwei Jahrgänge verloren gehen

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.