Marc Olschewski ist Trainer des VfB Habinghorst, mit dem er 2018 in die Kreisliga A aufgestiegen ist. © Volker Engel
Fußball

Olschewski: Das Ringen um Springwald hat Habinghorst längst noch nicht verloren

Ein Mann, ein Wort. Dieser wie in Stein gemeißelte Satz zählt bei Spieler-Verpflichtungen im Fußball nicht unbedingt. Den VfB Habinghorst beschäftigt derzeit solch ein Fall.

Jeder Fußball-Trainer hat das schon erlebt: Es gibt gute Gespräche mit einer potenziellen Neuverpflichtung. Der Spieler sagt freudig zu, kommt in letzter Konsequenz aber dann doch nicht. Ein anderer Verein hat vielleicht ein paar Euros mehr auf den Tisch gelegt – oder bietet eine größere sportliche Perspektive. Zusagen von Fußballern sind also manchmal Schall und Rauch.

Habinghorster Trainer ist optimistisch

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.