Leichtathletik

Schalker stören Laufveranstaltung durch das Ruhrgebiet

Der Vivawest-Marathon ist sehr beliebt bei Läufern im Ruhrgebiet. Aber auch diese Veranstaltung muss wegen der Pandemie ausweichen.
Die Aktiven bei einem Lauf quer durch das Ruhrgebiet erhoffen sich bald Planungssicherheit. © picture-alliance/ dpa

Die neunte Auflage beim „Vivawest-Marathon“, bei dem auch immer einige Castrop-Rauxeler Laufbegeisterte starten, war für den 16. Mai 2021 geplant. Daraus wird nichts: Corona lässt das nicht zu.

Die gute Nachricht: Gestrichen ist der Marathon durch die Städte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck nicht. Es wurden Alternativ-Termine gefunden mit dem 24. oder 31. Oktober. An welchem dieser beiden Tage tatsächlich gelaufen wird, richtet sich jedoch aus am Terminplan der Fußball-Bundesligen.

Der „Vivavest-Marathon“ darf in Gelsenkirchen nicht mit einem Heimspiel des FC Schalke 04 kollidieren. Die Spielpläne für die Saison 2021/22 der 1. oder 2. Bundesliga gibt es aber erst Ende Juni/Anfang Juli.

Lesen Sie jetzt