Henrichenburg (rot) - Titania Erkenschwick © Volker Engel
Fußball-Kreisliga B

TuS Henrichenburg bekommt Co-Trainer mit gefüllter Titelsammlung

Für die Kreisliga-B-Fußballer des TuS Henrichenburg hat Chef-Coach Alexander Schmottlach einen Co-Trainer gefunden. Der neue Mann kann sich unter anderem Landesliga-Meister sowie Westfalenpokal- und Kreispokalsieger nennen.

Im Sommer 2020 kam Alexander Schmottlach beim TuS Henrichenburg an und übernahm dort das Trainer-Zepter. Bis zum Stopp der Saison 2020/21 lief es bei den Kreisliga-B-Fußballern von der Lambertstraße recht gut. Sie waren mit Spitzenreiter Kültürspor Datteln auf Augenhöhe.

Alexander kennt seinen Wunschkandidaten seit über 20 Jahren

Der 38-jährige Alexander Schmottlach konnte sich seit seinem Amtsantritt auf die Unterstützung von Jan Tekath (Schmottlach: „Er kennt alles in Henrichenburg und ist für mich eine wichtige Person“) und des langzeitverletzten Stürmers Rene Niewind bauen – als Co-Trainer. Für die neue Saison 2021/22 hat Schmottlach einen weiteren Co-Trainer gewonnen: Von der Spvg Horsthausen kommt Kevin Benning.

Kevin Benning kommt aus Herne nach Henrichenburg und hat eine Torwart-Trainer-Lizenz. © privat © privat

Den 34-jährigen Benning kennt Schmottlach schon seit über 20 Jahren. Denn zu Beginn seiner Trainer-Laufbahn – als 14-Jähriger – betreute Alexander Schmottlach das Team des D-Junioren Benning. Der Henrichenburger Chef-Coach betont: „Kevin war meine Wunschlösung bei der Erweiterung des Trainerstabs.“ Wohl auch weil das Duo mit dem Frauen-Team der Spvg Horsthausen einige Erfolge feiern konnte – u.a. als Landesliga-Meister, Hallen-Westfalenmeister und Kreispokalsieger.

Alexander Schmottlach: „Ich habe mit Kevin zusammen die Torwart-Trainer-Lizenz erworben. Daher ist er nicht nur mein Co-Trainer, sondern besonders wichtig für alle Belange unserer Keeper.“ Davon werden künftig Florian Kaczorowski, Carlos Frecker, Robin Becker und der aufrückende A-Junioren Nico Maaß profitieren. Schmottlach: „Nico Maaß ist talentiert. Wir müssen es schaffen, ihm – wie allen anderen Torhütern auch – genügend Spielzeit zu geben.“

Mit dem Frauen-Team der Spvg Horsthausen feierten Alexander Schmottlach (l.) und Kevin Benning (r.) eine Vielzahl von Erfolgen. © privat © privat

„Zu 80 Prozent“ bekleide Kevin Benning, der nach fünf Tagen Bedenkzeit zusagte, den Job des Torwart-Trainers – und an Spieltagen vornehmlich jenen des Co-Trainers an der Außenlinie. Alexander Schmottlach betont: „Nach der Zusage von Kevin sind jetzt wirklich alle Planungen für die neue Saison abgeschlossen.“

Über den Autor
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.