Ungeschlagen und Tabellenführer - da verlängert man als Verein doch gerne den Vertrag mit dem Trainer. © Bludau
Fussball

Spitzenreiter schafft klare Verhältnisse

19 Punkte aus sieben Spielen. Bei einer solchen Bilanz ist es klar, dass ein Verein, der an der Tabellenspitze seiner Liga steht, den Vertrag mit seinem Trainer verlängert hat.

Die Spieler des aktuellen Kaders haben bereits geschlossen ihre Zusage für die kommende Saison gegeben. Jetzt hat ein heimischer Club den nächsten Grundstein für seine Planungen der kommenden Saison gelegt.

Christian Gabmaier, TSV Raesfeld
Christian Gabmaier geht beim TSV Raesfeld in sein zweites Trainerjahr. © Joachim Lücke © Joachim Lücke

Trainer Christian Gabmaier und Co-Trainer Mario Brockmann werden auch in der künftigen Spielzeit die Geschicke der ersten Mannschaft des TSV Raesfeld leiten und ihre erfolgreiche Arbeit im Verein fortsetzen. Nachdem Gabmaier im vergangenen Sommer seine Position als Hauptübungsleiter in Raesfeld angetreten hat, gehen beide damit in ihre zweite gemeinsame Saison als Trainer-Duo. In der aktuell unterbrochenen Spielzeit führten beide das Team zu 19 Punkten aus sieben Spielen der Kreisliga A 1 Recklinghausen und überwintern somit während der corona-bedingten Pause als Tabellenführer.

Der Sportliche Leiter des TSV, Andreas Ostgathe, erklärte: „Wir sind von beiden absolut überzeugt und schätzen ihre großartige Arbeit mit den Jungs. Da spricht nicht nur die Tabellensituation, sondern auch die gesamte Entwicklung der Mannschaft eine deutliche Sprache. Christian und Mario haben es geschafft, unsere junge Mannschaft auf Anhieb wieder ganz nach vorne zu führen. Beide passen charakterlich sehr gut zur Mannschaft wie auch zum Verein. Es war daher von Beginn an klar, dass wir mit beiden diesen erfolgreichen Weg gemeinsam konsequent weiter gehen wollen.“

Über den Autor
Sportredaktion
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt