Stadtsportverbands-Vorsitzender Michael Lachs begrüßte die Teilnehmer der Online-Konferenz aus dem Dorstener Ratssaal. © Leistner, Andreas
Live aus dem Rathaus

SSV Dorsten wagte die Online-Premiere

Anderthalb Jahre ohne Mitgliederversammlung? Der Stadtsportverband Dorsten hielt es für allerhöchste Zeit, wenigstens zum Infoabend zu laden, und tat es erstmals digital.

30 Teilnehmer folgten der Einladung des SSV am Montagabend und verfolgten den „Testlauf“, wie Stadtsportverbands-Vorsitzender Michael Lachs die Veranstaltung bezeichnete: „Bei einem Erfolg wollen wir demnächst dann auch vielleicht die Mitgliederversammlung in dieser Form anbieten.“ So aber ging es zunächst um die reine Information.

Themen gab es genug. Zunächst stellte Sacha Bandura von der Tempelmann-Stiftung deren Angebot vor, Photovoltaik-Anlagen auf den Gebäuden der Sportvereine zu installieren und dadurch Gewinne zu erwirtschaften. Anschließend kündigte Michael Lachs die Aktion „Sport vor Ort“ an, die eigentlich schon im vergangenen Jahr geplant war.

Woche des Sports an den Mercaden

Dorstens Sportvereine bekommen dabei Gelegenheit, sich in einer Woche des Sports an und in den Mercaden zu präsentieren und die Besucher zum Mitmachen und Ausprobieren zu animieren. In Essen, so Lachs, sei eine solche Veranstaltung bereits ein großer Erfolg gewesen. Ein genauer Termin für die Dorstener Auflage steht noch nicht fest, er hängt natürlich von der weiteren Corona-Entwicklung ab.

Sportlerehrung ist in Arbeit

Auch die Form der Sportlerwahl und der Party des Sports könne deswegen noch nicht festgelegt werden. Fest stehe aber, „dass die Leistungen derZum Thema Online- Dorstener Sportler aus 2020 auf jeden Fall entsprechend gewürdigt werden“. Aktuell werden die Ergebnisse der Wahl zu „Dorstens Sportler des Jahres“ ausgezählt. Anschließend wollen die Organisatoren sich zur weiteren Planung zusammensetzen.

Beim Thema Fördergelder aus dem Projekt „Moderne Sportstätten 2022“ warb der 2. SSV-Vorsitzende Alexander Steffens noch einmal um Geduld für die Düsseldorfer Staatskanzlei. Zuvor hatte er erläutert, wie der Stadtsportverband die zur Verfügung stehenden Gelder von rund 1,01 Mio Euro verteilen will.

Hilfe bei Online-Versammlungen

Zum Thema Jahreshauptversammlungen per Videokonferenz bot der SSV den Vereinen seine Hilfe an und verwies auf entsprechende Tipps auf seiner Homepage. Bürgermeister Tobias Stockhoff versprach zudem Unterstützung, wenn Vereine durch die Verschiebung ihrer herkömmlichen Versammlungen beispielsweise Probleme in Pachtfragen bekämen: „Schicken Sie einfach einen Fünfzeiler ans Bürgermeisterbüro.“

Über den Autor
Sportredaktion
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt