Rhade muss trotz 5:1 nach 90 Minuten noch um den Sieg zittern

Redakteur
Gregor Telöken fiebert am Spielfeldrand mit
Gregor Telöken musste beim Saisonstart des SSV Rhade II einige bange Momente durchstehen, obwohl sein Team nach 90 Minuten 5:1 führte. © Joachim Lücke
Lesezeit

Gregor Telöken konnte Entwarnung geben