Fußball

SV Schermbeck will die zweite Chance nutzen

Der SV Schermbeck bekommt am Sonntag die zweite Chance, sich auf einen Platz für die Aufstiegsrunde zu schieben. In Vreden wird die Aufgabe aber genauso schwer, wie bei der Heimniederlage gegen Siegen.
Michael Smykacz (l.) möchte mit seinen Teamkollegen wieder Torerfolge bejubeln. Am liebsten natürlich eigene. © Joachim Lücke

In Vreden werden die Schermbecker wieder auf einem Naturrasen spielen. Trainer Sleiman Salha hat zwar Respekt vor dem zu erwartenden seifigen Untergrund, sagt aber: „In Hamm haben wir das auch gut gelöst und 2:0 gewonnen.“

Um das im Münsterland zu wiederholen, müsse sein Team aber mehr Siegeswillen zeigen als noch am letzten Wochenende: „Das hat mir nicht gefallen. Siegen war uns da überlegen und hat deswegen auch gewonnen.“ Vor allem in der Abwehr müssen man wieder deutlich besser stehen: „Das zweite und dritte Tor hätten nie fallen dürfen. Da haben wir richtig geschlafen.“

In Vreden wird wahrscheinlich Bernad Gllogjani nicht mit dabei sein. Er hat sich gegen Siegen eine leichte Zerrung zugezogen und in dieser Woche nicht trainiert. Dafür kann aber nun Michael Smykacz wieder spielen, der gegen Siegen noch mit einer Erkältung ausgefallen war. Salha freut sich: „Michael hat gut trainiert, und somit können wir mit einer sehr starken Mannschaft nach Vreden fahren. Wir hatten zwar ein paar Erkältungen, aber das war nichts Schlimmes.“

Die Vredener sind äußerst durchwachsen in die Saison gestartet und haben erst am fünften Spieltag in Meinerzhagen ihren ersten Sieg geholt. Seitdem haben sie aber konstant Punkte gesammelt und zuletzt in Clarholz und auch in Ennepetal gewonnen. Ihre Stärke besteht in der Ausgeglichenheit, denn die Vredener Tore verteilen sich gleichmäßig über die ganze Mannschaft.

Sleiman Salha sagt: „Ich hoffe, dass wir vorne wieder unser Potenzial nutzen können. Wenn wir wieder zwei Tore schießen, müssen diese dann aber auch für einen Sieg reichen.“

  • Oberliga Westfalen: SpVgg Vreden – SV Schermbeck, So. 14 Uhr, Hamaland-Stadion, Ottensteiner Str. 64, 48691 Vreden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.