WM ohne Fußball? Dorstener entspannen nach 22 besuchten Spielen

Redakteur
Ralf und Sabine Gatza vor der „Pearl of Doha“
Vor der "Pearl of Doha" posierten Ralf und Sabine Gatza auch wieder mit Dorstinchen. © Privat
Lesezeit

Notgedrungen, denn da war in Katar zwischen dem Achtel- und dem Viertelfinale Spielpause.

Natürlich gibt‘s in dem Emirat auch sonst noch einiges zu sehen. „Und nach mittlerweile 22 Spielen tut Erholung auch mal gut“, sagt Ralf Gatza. Auf Dohas Strandpromenade Corniche besuchten er und seine Frau die überdimensionale „Pearl of Doha“, eine mehrere Meter hohe, geöffnete Perlenmuschel.

Am Donnerstag ging‘s dann in den Aspire Sportpark, in ein Sportmuseum und in die Villagio Mall zum Shoppen. Doch ab Freitag ist dann wieder Fußball angesagt.

Kroatien – Brasilien

„Wir haben noch die Spiele 58, 60, 61, 62 und 63“, erklärt Ralf Gatza. Hinter diesen nüchternen Zahlen verbergen sich Knaller wie Kroatien – Brasilien, England Frankreich oder Marokko – Portugal sowie ein Halbfinale und das Spiel um Platz drei. „Und wir hoffen noch aufs Finale“, sagt Ralf Gatza. Denn der Rückflug ist für den 19. Dezember geplant – den Tag nach dem Endspiel.