Keine Experimente - Langenbochum eröffnet beim BVH Dorsten die Pokalwoche

Redakteur
Ein Mann für Langenbochums Startformation beim BVH Dorsten? Ben Kitschelt setzt in der Landesliga-Partie gegen SpVg. Horsthausen auf der Außenbahn zum Flankenlauf an.
Ein Mann für Langenbochums Startformation beim BVH Dorsten? Ben Kitschelt setzt in der Landesliga-Partie gegen SpVg. Horsthausen auf der Außenbahn zum Flankenlauf an. © Olaf Krimpmann
Lesezeit

Wer wird der Spvgg. Erkenschwick und ETuS Haltern in die vierte Pokalrunde folgen? Nassir Malyar hätte nichts gegen ein Weiterkommen: „Der Pokal hat uns ein Stück weit durch die letzte Saison getragen“, sagt der Trainer des Landesligisten BW Westfalia Langenbochum. Folglich gilt vor dem Spiel bei BVH Dorsten: „Wir werden sicher etwas rotieren im Vergleich zur Meisterschaft, dafür ist der Kader groß genug. Aber große Experimente wird es keine geben.“

Außenseiter BVH Dorsten gibt sich kämpferisch

Langenbochum hat im Frühjahr das Halbfinale erreicht (unterlag dort dem späteren Kreispokalsieger Spvgg. Erkenschwick), der BVH Dorsten war in der dritten Runde an SuS GW Barkenberg gescheitert. Nun also stehen die Holsterhausener wieder in Runde drei. Ob’s für Runde vier reichen wird? Trainer Daniel Schikora ist skeptisch, gibt sich aber eben auch angriffslustig: „Wir sind klarer Außenseiter, werden uns aber nicht kampflos ergeben, sondern werden versuchen, die kleine Chance, die wir sehen, zu nutzen.“

Noch hat es keine große Pokalsensation im Kreis gegeben – was unter anderem daran lag, dass die Landes-, Westfalen- und Oberligisten noch verhältnismäßig einfache Aufgaben zu lösen haben. Da dürfte die Partie SV Dorsten-Hardt – SV Schermbeck am Mittwoch schon eine besondere Brisanz entwickeln.

Gleich drei Marler Derbys in Runde drei

Interessant dabei auch: In der dritten Runde gibt es gleich drei Marler-Stadtderbys: Die A-Ligisten Fenerbahce Istanbul und SC Marl-Hamm treffen ebenso aufeinander wie TSV Marl-Hüls und FC Marl sowie DJK Germania Lenkerbeck und TuS 05 Sinsen.

Die dritte Runde wird in dieser Woche mit einer Ausnahme komplettiert: Die Partie VfB Waltrop – SV Bossendorf ist für den 15. September neu angesetzt. Grund: Die Waltroper haben in dieser Woche ihr Nachholspiel in der Kreisliga A2 gegen den FC 96 Recklinghausen zu bestreiten, das hat Vorrang.

Die 3. Kreispokalrunde:

Dienstag, 6. September

19.00 Uhr BVH Dorsten – BW Westfalia Langenbochum

19.30 Uhr TuS Gahlen – SG Borken

19.30 Uhr TuS Velen – SC Reken

Mittwoch, 7. September

18.30 Uhr Westfalia Gemen – Viktoria Heiden

19.30 Uhr SV Dorsten-Hardt – SV Schermbeck

Donnerstag, 8. September

18.30 Uhr Teutonia SuS Waltrop – SV Lippramsdorf

18.30 Uhr Fenerbahce Marl – SC Marl-Hamm

18.30 Uhr GW Barkenberg – SV Vestia Disteln

18.30 Uhr TSV Marl-Hüls – FC Marl

18.30 Uhr Germania Lenkerbeck – TuS 05 Sinsen

19.30 Uhr Westfalia Vinnum – TuS Haltern

19.30 Uhr SV Hochlar 28 – SW Röllinghausen

19.30 Uhr SSC Recklinghausen – RW Erkenschwick

Donnerstag, 15. September

19.30 Uhr VfB Waltrop – SV Bossendorf

Bereits gespielt

SG Suderwich – Spvgg. Erkenschwick 0:5

SW Meckinghoven – ETuS Haltern 6:7 n.E.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin