Fußball

Südkirchener Profi Dustin Willms hält mit dem FSV Zwickau gut gegen den Favoriten mit

Der FSV Zwickau mit Dustin Willms verpasst es, an den Sieg gegen den VfB Lübeck anzuschließen. Als nächstes warten zwei Aufsteiger auf den FSV. Es werden schwierige Aufgaben.
Dustin Willms (l.) traf am Mittwochabend auf den FC Ingolstadt. © imago

Gegen den FC Ingolstadt gab es für den FSV Zwickau um Dustin Willms in der 3. Liga nichts zu holen. In der Nachholpartie des 15. Spieltags am Mittwochabend unterlag der Südkirchener mit seiner Mannschaft dem Tabellenzweiten mit 0:2.

Willms spielte als zweiter Stürmer neben Ronny König durch, blieb aber ohne auffällige Aktion. Der Tabellen-Siebzehnte konnte gegen den Favoriten gut dagegenhalten, vergab aber durch Morris Schröter in der 56. Minute die große Chance zum Ausgleich.

Zwickau bleibt auf einem Abstiegsplatz

Bereits in der ersten Halbzeit hatte Dennis Eckert Ayensa die Schanzer mit 1:0 (37.) in Führung gebracht. Vier Minuten nach Schröters Möglichkeit erhöhte Fatih Kaya auf 2:0.

Zwickau bleibt damit auf dem 17. Platz mit 18 Punkten. In den kommenden beiden Spielen trifft das Team von Joe Enochs auf zwei Aufsteiger aus der Regionalliga, die sogar um den Aufstieg in die zweite Bundesliga mitspielen.

Am Samstag (14 Uhr) müssen sie zum Fünften FC Saarbrücken. Dienstag (19 Uhr) steht dann das Spiel beim SC Verl an, der auf dem sechsten Platz liegt.

Lesen Sie jetzt