Michael Luppus war teilweise mit den Auswärtsauftritten seiner Mannschaft nicht einverstanden. Jetzt feierte der Trainer mit dem SV Südkirchen aber den ersten Sieg in der Fremde.
Michael Luppus war teilweise mit den Auswärtsauftritten seiner Mannschaft nicht einverstanden. Jetzt feierte der Trainer mit dem SV Südkirchen aber den ersten Sieg in der Fremde. © Nico Ebmeier
Fußball

SV Südkirchen bricht endlich den Auswärtsfluch: „Last fällt von den Schultern“

Nicht ein Spiel gewann der SV Südkirchen in der Hinrunde in der Fremde. Dieser Bann ist nun gebrochen. Die Erleichterung ist groß. Der Erfolg soll dem SVS Schub geben.

Endlich. In acht Spielen – der kompletten Hinrunde – holte der SV Südkirchen keinen einzigen Sieg in der Fremde. Dabei verließt der Fußball-B-Ligist sieben Mal als Verlierer das Feld, holte nur einen Punkt in Auswärtsspielen. Bis Sonntag: Bei der Reserve des VfL Senden erspielte sich der SV Südkirchen durch das 2:0 endlich den lang ersehnten Erfolg auf fremdem Geläuf. Die Erleichterung beim SVS darüber ist groß.

SV Südkirchen lässt viele Chance liegen

FC Nordkirchen wartet im Gemeindederby

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.