Ufuk Ekincier war selten zufrieden mit seiner Leistung beim FC Nordkirchen.
Ufuk Ekincier war selten zufrieden mit seiner Leistung beim FC Nordkirchen. © Sebastian Reith
Fußball

Top-Transfer des FC Nordkirchen: „Meine Leistungen bisher waren eher mäßig“

Ufuk Ekincier kam mit großen Vorschusslorbeeren zum FC Nordkirchen. Die Erwartungshaltung hat er noch nicht erfüllt. Ekincier übt Selbstkritik und hat eine klare Meinung zu den Abgängen im Sommer.

Er war einer, wenn nicht sogar der Top-Transfer des FC Nordkirchen im vergangenen Sommer: Ufuk Ekincier kam aus der Westfalenliga, folgte seinem Trainer Mario Plechaty vom FC Iserlohn ans Schloss in die Fußball-Bezirksliga. Ein gutes Dreiverteljahr später ist es Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen – und das Zeugnis, das sich der 25-Jährige gibt, ist alles andere optimal.

Bezirksliga ist Neuland für Ekincier

Kritik an den Mitspielern, die den Verein verlassen

Über den Autor
Volontär
Seit 2019 als freier Mitarbeiter für Lensing Media im Einsatz. Hat ein Faible für sämtliche Ballsportarten und interessiert sich für die Menschen, die den Sport betreiben - von der Champions League bis zur Kreisliga.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.