Ein Bild mit Seltenheitswert: Hier bejubeln Felix Bernemann (l.) und Karsten Dreher (r.) den Derbysieg von RW Erkenschwick II gegen Titania. Ob RWE II in der nächsten Saison freiwillig in die Kreisliga C geht, ist denkbar, aber noch nicht endgültig geklärt. © Andreas von Sannowitz
Fußball - Kreisliga B

Erste B-Ligisten denken über Verzicht nach: Hoffnung für die „Vize“ in den C-Ligen

Grundsätzlich steigen die Meister der vier C-Liga-Staffeln in die Kreisliga B auf. Doch jetzt gibt es wieder Hoffnung für die Tabellenzweiten, denn erste B-Ligisten denken über Rückzug oder Verzicht nach.

Vier Kreisliga-B-Staffeln mit je 14 Teams soll es im Fußballkreis Recklinghausen in der kommenden Saison wieder geben, insgesamt also 56 B-Kreisliga-Teams. Grundsätzlich steigen eigentlich nur die vier Meister aus den C-Kreisligen auf. Sollten durch Rückzug oder Verzicht Plätze in der Kreisliga B frei bleiben, die Sollzahl von 56 nicht erreicht werden, dann würde „von unten“, also aus der Kreisliga C, aufgefüllt werden. Und genau dieser Fall könnte eintreten, denn erste Teams denken darüber nach, ihre Mannschaften nicht für die Kreisliga B zu melden.

RW Erkenschwick II liebäugelt mit der C-Liga

BVH Dorsten ist gleich zweimal aussichtsreich im Rennen

Über den Autor
Redakteur Sport
Im Job auf allen Plätzen in der Region, meiner Heimat, zu Hause. Als leidenschaftlicher Fußballfreund gehört mein Herz dem runden Leder, aber noch viel mehr den Menschen, die sich in den Vereinen engagieren. Privat bin ich Familienmensch und stolzer Papa, ansonsten bin ich in der Freizeit häufig mit dem Fahrrad in der Natur unterwegs. Neugierig zu sein und dabei andere neugierig zu machen, das treibt mich als Lokalsportredakteur seit 25 Jahren an.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.