100 Jahre SuS: Filmische Zeitreise durch Stadtlohns Sportgeschichte endet mit Party

hzSuS Stadtlohn

Viele tausend Menschen begeistert der SuS Stadtlohn für den Sport – und das schon seit 100 Jahren. Das Jubiläum wird am Samstag mit einer Gala gefeiert. Und mit einer filmischen Zeitreise.

Stadtlohn

, 26.11.2019, 19:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

100 Jahre SuS stellen Dieter Schley und seine Mitstreiter vom „Arbeitskreis Jubiläumsgala“ vor ein Problem: Wie fängt man die Emotionen, die Leidenschaft und den Teamgeist ein, der den Stadtlohner Sportverein über 100 Jahre getragen hat? Dieter Schley: „Uns war sofort klar, dass wir keinen steifen Festakt mit vielen Reden wollen.“

Jubiläumsgala steigt am Samstag, 30. November in der Stadthalle

Jetzt steht das Programm für die blau-weiße Gala. Und Dieter Schley ist begeistert. Er verspricht für Samstag, 30. November, eine filmische Zeitreise für Jung und Alt in der Stadthalle – und anschließend eine rauschende Party.

100 Jahre SuS: Filmische Zeitreise durch Stadtlohns Sportgeschichte endet mit Party

Die SuS-Meisterriege im Turnen von 1935 © SuS

Start ist um 19 Uhr mit einem Sektempfang. „Eine Stunde bleibt Zeit für Gespräche und ein Wiedersehen. Wir erwarten ja auch viele Ehemalige“, sagt Dieter Schley. 3500 Mitglieder zählt der SuS im Jubiläumsjahr, darunter 1000 Jugendliche.

Uwe Seeler und Berti Vogts kickten im Berkelstadion

Die zweite Stunde ab 20 Uhr gehört der Vergangenheit: Emotionale Höhepunkte aus 100 Jahren werden auf einer Großleinwand und auf Zusatzmonitoren vorgeführt: Wie „Uns Uwe“ Seeler mit HSV zum 50-Jährigen des SuS 1969 in Stadtlohn antrat, wie Borussia Mönchengladbach 1976 mit Berti Vogts in Stadtlohn auflief, wie die ganze Stadt dem Oberligaaufsteiger SuS 1994 einen pompösen Empfang bereitete.

100 Jahre SuS: Filmische Zeitreise durch Stadtlohns Sportgeschichte endet mit Party

Die SuS-Ausnahmesprintstaffel in den 1960er-Jahren © SuS

Aber nicht nur die Fußballer des SuS sorgten für Schlagzeilen: Die Oberliga-Handballerinnen der Siebziger, die Turnen-Meisterriege der Dreißiger, die Sprintstaffel der Sechziger. Bilder und Filme schlagen einen emotionalen Bogen in die Vergangenheit. „Dazu wird die ganze Stadthalle lichttechnisch in Blau-Weiß erstrahlen“, sagt Dieter Schley.

Jetzt lesen

Prominente kommen nicht nur im Rückblick vor. „Bundesligaspieler, Bundestagsabgeordnete und andere Prominente haben uns Video-Grußbotschaften geschickt“, sagt Dieter Schley, der viele weitere Überraschungen verspricht.

Filme stellen alle zwölf Abteilungen vor

Die dritte Gala-Stunde schlägt ab 21 Uhr für die Gegenwart: Filmemacher Christian Terschluse, der auch Moderator des Abends ist, hat alle zwölf Abteilungen mit der Kamera besucht: Fußball, Turnen, Leichtathletik, Handball, Sportabzeichen, Tischtennis, Schwimmen, Laufen, Gesundheitssport, Triathlon, Trampolin und Dodgeball als jüngste Abteilung. „Das hat unseren Sportlern einen Riesenspaß bereitet, und das spürt man richtig, wenn man die Filme sieht“, sagt Dieter Schley.

100 Jahre SuS: Filmische Zeitreise durch Stadtlohns Sportgeschichte endet mit Party

Die SuS-Oberliga-Handballerinnen in den 1970er-Jahren © SuS

Er selbst ist als sechsjähriger Fußballer zum Verein gekommen. Was hat ihn über Jahrzehnte für den SuS begeistert? Die Antwort kommt schnell: „Ganz klar der Teamgeist und der Mannschaftssport. So haben sich über die Jahre Tradition und Erfolge entwickelt.“ Das sind nicht nur Floskeln. Schley: „Wir freuen uns seit vielen Jahren über stetig steigende Mitgliederzahlen.“

Aftershow-Party beginnt um 22 Uhr

Den Teamgeist soll auch die Gala stärken: Ab 22 Uhr werden die Stühle in der Stadthalle beiseite geräumt. Dann legt DJ Olaf Franken zur Aftershow-Party auf. Ende offen.

Für die Gala gibt es noch einige wenige Restkarten auch für Nichtmitglieder zum Preis von zehn Euro inklusive Tombola-Los. Zu gewinnen gibt es neben vielen 100-Euro-Gutscheinen unter anderem auch Karten für den BVB.

Lesen Sie jetzt