Stadtlohn schwingt sich bei der Aktion Stadtradeln wieder aufs Rad

Aktion Stadtradeln

„Ab aufs Rad“, heißt es demnächst wieder in Stadtlohn. Denn ab dem 16. August läuft wieder die Aktion „Stadtradeln“, bei der alle Bürger Kilometer für das gute Klima sammeln können.

Stadtlohn

20.07.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei der Aktion Stadtradeln kann sich jeder Interessierte aufs Rad schwingen.

Bei der Aktion Stadtradeln kann sich jeder Interessierte aufs Rad schwingen. © dpa

Drei Wochen lang, vom 16. August bis 5. September, geht es darum, das Auto mal stehen zu lassen und das Fahrrad zu nutzen. Ein damit einhergehender Anreiz: per Rad möglichst viele Kilometer sammeln. Teilnehmen können alle Bürger, die in Stadtlohn wohnen, arbeiten oder zur Schule gehen.

Jetzt lesen

Wo die Radkilometer zurückgelegt werden, ist nicht relevant. „Klimaschutz endet an keiner Stadt- oder gar Landesgrenze“, heißt es in den Spielregeln.

Kilometerkonto füllen

Trotz der Corona-Einschränkungen wolle man die gute Sachen hochhalten, heißt es dazu aus dem Rathaus – außerdem füllt jeder mit dem Rad zurückgelegte Weg das Kilometerkonto.

Jetzt lesen

Man kann allein, zu zweit oder als Familie mit dem Fahrrad unterwegs sein und die gefahrenen Kilometer online eintragen. Einzelradler werden automatisch dem offenen Team der Stadt zugeordnet. Auch die Anmeldung von Teams ist möglich, dabei muss ein Team aus mindestens zwei Personen bestehen.

Kontaktbeschränkungen einhalten

„Wichtig für alle Teilnehmer ist, dass die gültigen Kontaktbeschränkungen sowie Gesundheits- und Hygienebedingungen zu beachten sind“, betonen die Organisatoren.

Mit Hilfe der Stadtradeln-App werden die Kilometer aufgezeichnet und sind ab 16. August auf der Internetseite www.stadtradeln.de einsehbar.

Alle, die auf störende und gefährliche Stellen aufmerksam werden, können von der Meldeplattform www.radar-online.net Gebrauch machen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt