Christin Lesker studiert an einer Universität in Malmö und ist deswegen mitten in der Pandemie nach Schweden ausgewandert. Dieses Bild ist in Malmö auf einer Aussichtsplattform an der Öresund-Brücke entstanden. © Privat
Auswandern nach Schweden

Auswandern in Zeiten von Corona: Mein Weg nach Schweden

Hohe Infektionszahlen, Lockdown und Reisewarnungen. Corona sorgt noch immer für einen Ausnahmezustand. Trotzdem bin ich für das Studium mitten in dieser Zeit umgezogen. Nach Schweden.

Auswandern in Zeiten von Corona. Könnte schwierig werden, dachte ich. Aber ich wollte es unbedingt versuchen. Denn mein Zielland war Schweden. Natürlich lässt sich über die schwedische Coolness im Umgang mit dem Virus streiten. Ein Land ohne Maskenpflicht, mit offenen Restaurants und Geschäften klang trotzdem sehr verlockend für mich. Der tatsächliche Weg dorthin hat mich allerdings überrascht.

Unsicherheit bis zur Abreise

Die Wochen der Vorbereitung

Eine große Überraschung

Über die Autorin

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.