"De unwiesen Dage" können kommen

Karnevalsprogramm

Der Countdown läuft, das Karnevalswochenende steht vor der Tür. Die KG "Üm Bütt un Pütt" lädt alle Interessierten zum Mitfeiern ein. Vom "Altweiberkarneval" am Donnerstag bis zum "Tollen Dienstag" ist mächtig was los in der Töpferstadt.

STADTLOHN

10.02.2015, 18:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Sonntag beim Kinderumzug und am Montag beim Rosenmontagsumzug rollen wieder die Karnevalswagen durch die Stadtlohner Innenstadt.

Am Sonntag beim Kinderumzug und am Montag beim Rosenmontagsumzug rollen wieder die Karnevalswagen durch die Stadtlohner Innenstadt.

Am Mitgwoch wird den Kostümen der Möhnen noch der letzte Schliff gegeben, denn am Donnerstag geht es endlich los: Um 15 Uhr versammeln sich die närrischen Frauen um 15 Uhr zum „Altweiberkarneval“ an der Gaststätte „Uferlos“. Von dort geht es in Richtung Rathaus, Banken und Kneipen – es herrscht Schlipsalarm.

Närrische Karawane

Für die musikalische Begleitung sorgt die Musikkapelle Drumpets. Wer sich am Samstagabend über eine närrische Karawane wundert: Ab 19.30 Uhr ist Sternmarsch der Karnevalisten zum Bachus aufstellen ab Gaststätte „Alte Krone“. Schlüsselübergabe Am Sonntag wird um 11 Uhr in der Pfarrkirche St. Otger eine Messe gefeiert, eher um 14.30 die Insignien der Macht an die Karnevalisten übergeben werden: Auf dem Markt wird der Bürgermeister die Schlüsselgewalt abgeben. Anschließend setzt sich der Kinderumzug durch die Stadt in Bewegung.

30 Fußgruppen, 60 Wagen

Dem Rosenmontag fiebern die meisten entgegen: Um 13.30 Uhr setzt sich der Zug in Bewegung, es ertönen „De-un-Da“-Rufe und es regnet Kamelle in der Töpferstadt. Der Zug soll ungefähr 30 Fußgruppen und 60 Wagen aufbieten. Der „Tolle Dienstag“ am 17. Februar startet mit einem Empfang im Rathaus um 14.30 Uhr, dann ist Abmarsch und Verabschiedung des Bacchus ab Gaststätte „Alte Krone“, anschließend ist Kehraus am Marktpütt nach dem Motto „Der Bacchus ist tot, es lebe der neue Bacchus“.

Lesen Sie jetzt