Telefonbetrüger

Energieversorger SVS warnt vor dubiosen Werbeanrufen

Angeblich im Namen der SVS häufen sich in letzter Zeit Werbeanrufe in Stadtlohn, Südlohn und Vreden. Der Energieversorger betont jedoch, nichts mit diesen Anrufen zu tun zu haben und warnt.
Dubiose Anrufe sind keine Seltenheit mehr. Immer mehr Menschen bekommen ähnliche Anrufe wie der 78-jährige Dortmunder. © picture alliance / Julian Strate

Viele Kunden aus Stadtlohn, Vreden und Südlohn werden derzeit verstärkt von Werbeanrufen belästigt, teilt der Energieversorger mit. Die Anrufer melden sich lediglich mit „Stadtwerke“ oder geben an, Mitarbeiter der SVS zu sein.

Sie behaupten fälschlicherweise, mit der SVS zu kooperieren und versuchen Informationen und Daten über Kunden zu erhalten. Die SVS distanziert sich grundsätzlich von allen Arten belästigender Werbeanrufe und warnt vor der Herausgabe sensibler Daten.

Keine Informationen herausgeben

„Als fairer Partner ist es uns wichtig, die Kunden der SVS vor Schaden zu schützen und vor solchen belästigenden Anrufen mit Vertragsabschlüssen per Telefon zu warnen“, so Vertriebsleiter Clemens Lösing.

Er rät, jeglichen Werbeanrufen kritisch gegenüber zu treten und keine Informationen insbesondere Zählerdaten herauszugeben. Diese Daten liegen der SVS vor. Im Zweifelsfall empfiehlt sich ein Anruf bei der SVS unter Tel. (02563) 93450.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.