Günther Südhoff im Kreise der stählernen Kiepenkerle, die zum Jahreswechsel eine neue Heimat am Haus Hakenfort gefunden haben. © Stefan Grothues
Brauchtum

Erinnerung an echte Kerle: Heimatpreis für Stadtlohner Kiepenkerl-Verein

Die Stadtlohner Kiepenkerle aus Stahl sind auf Wanderschaft gegangen. Und Günther Südhoff vom Kiepenkerl-Verein freut sich über eine ganz besondere Auszeichnung.

Die Dr.-Joseph-Vogtt-Gasse ist eine der kleinsten Straßen in Stadtlohn. Aber sie ist eine wichtige Verbindung für Radfahrer und Fußgänger. Und viele von ihnen, die an diesem Morgen hier das Haus Hakenfort passieren, grüßen Günther Südhoff. Der 81-Jährige ist in Stadtlohn bekannt wie ein bunter Hund. Schließlich hat er sich unermüdlich dafür eingesetzt, dass sich Stadtlohn seit 40 Jahren die Hauptstadt der Kiepenkerle nennen darf.

Neuer Standort für Stahlskulpturen

Bernhard Tenbrock war 285.000 Kilometer mit der Kiepe unterwegs

Günther Südhoff träumt von einer Kiepenkerl-Ausstellung

Über den Autor
Redakteur
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite
Stefan Grothues

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.