Erlös aus Betreuung geht ans Urwaldhospital

28.12.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Stadtlohn "Ich bin einfach nur froh und glücklich, dass die Kinder so begeistert mitgemacht haben und die Sache deshalb so ein toller Erfolg geworden ist." Für Litembo ins Zeug gelegt hat sich die Stadtlohnerin Margarete Feldmann - und dass dabei viele Jungen und Mädchen eine wichtige Rolle spielten, ist kein Zufall: Sie hatte die Kinderbetreuung gestaltet, die während des Weihnachtsmarktes im Haus Hakenfort gegen einen Obulus zur Verfügung stand. Jetzt hat Margarete Feldmann Bilanz gezogen und freut sich, dass dank der Beiträge und Spenden nun rund 200 Euro zusammen kamen, die dem tansanischen Hospital zu Gute kommen. to

Lesen Sie jetzt