Gilde will Markt ankurbeln

Neuer Veranstalter möchte für Samstagstermin langfristig deutlich mehr Händler holen

29.05.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sie tritt «nach langen Verhandlungen und vielen Diskussion» jetzt am Donnerstag und am Samstag als Veranstalter in die Verantwortung (Münsterland Zeitung berichtete). «Für den neuen Betreiber ist damit die Verpflichtung verbunden, diesen Markt weiter auf- und auszubauen», unterstreicht die Marktgilde in einer Pressemitteilung. Ausdrücklich bescheinigt sie der Stadt und dem Stadtmarketing, die Weichen für einen erfolgreichen Markt schon gestellt zu haben - und sieht zumindest einen der beiden Termine bereits heute als stark an: «Insbesondere der Markt am Donnerstag hat ein ausgewogenes Sortiment, die Händler sind engagiert, bieten einen sehr guten Frische-Status und das Interesse der Kunden ist durchaus vorhanden.» Was jedoch fehlen würde, seien «die Trend- und Randsortimente, die einen Markt über Grundversorgung hinaus erst interessant machen». Dazu zählt die Marktgilde insbesondere «Bio» und «Wellness», die zwar in Teilbereichen vorhanden seien, aber von den Kunden nicht bewusst als solche wahrgenommen würden: «Hier ist sicher nicht nur eine Ausweitung, sondern auch einiges an Öffentlichkeitsarbeit notwendig.» Gleichzeitig dämpfte die Marktgilde zu hohe Erwartungen, die mit einer raschen Aufwertung des Samstagstermins verbunden sein könnten: Dieser sei mit drei Markthändlern zu schwach besetzt, es müssten zusätzliche Händler mit neuen Sortimenten gefunden werden: «Ein Problem, das kaum kurzfristig zu lösen sein wird.» Das Problem werde dadurch verschärft, dass viele Stadtlohner anscheinend gar nicht wüssten, dass es in Stadtlohn einen zweiten Markttag am Samstag gebe. Bei aller um Realismus bemühten Einschätzung der Situation - die neuen Veranstalter setzen sich gleichwohl ehrgeizige Ziele: Sie wollen die Wochenmarkt zur «Visitenkarte» der Stadt entwickeln, zum allgemeinen Treffpunkt, zur Plattform für Vereine und als Forum für Aktionen - vom Leierkastenmann bis hin zum Gewinnspiel: «Aktionen können eine Menge bewirken.» to www.marktgilde.de

Lesen Sie jetzt