Bei der Auszeichnung „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung freuten sich von der Geschäftsführung der Tenbrink Gruppe (v.l.) Frank Wessels, Annabell Tenbrink, Dieter Peters und Hubert Merschformann. © Boris Löffert
Oskar-Patzelt-Stiftung

„Großer Preis des Mittelstandes“ geht an Stadtlohner Unternehmen Tenbrink

2019 Finalist, 2021 Preisträger: Die Tenbrink-Gruppe ist von der Oskar-Patzelt-Stiftung mit dem „Großen Preis des Mittelstands“ ausgezeichnet worden. Die Jury bewertete verschiedene Faktoren.

Die Tenbrink Gruppe durfte am vergangenen Wochenende die Auszeichnung „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung entgegennehmen. Als einer der vier Preisträger 2021 aus Nordrhein-Westfalen hat Tenbrink die Juroren als „Experten mit Exzellenz und Leidenschaft“ überzeugt, wie es in der Pressemitteilung des Unternehmens heißt.

Die Tenbrink-Gruppe hat sich gegen 4674 Mitbewerber durchgesetzt, die in zwölf Wettbewerbsregionen für 2021 nominiert waren. „Nachdem wir 2019 bereits das erste Mal nominiert wurden und dann auch gleich die Auszeichnung als ‚Finalist‘ erhalten haben, sind wir jetzt äußerst stolz auf diese besondere Auszeichnung und Ehrung, die eine echte Teamleistung all unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist“, wird Frank Wessels zitiert. Er hat zusammen mit seinen Geschäftsführungs-Kollegen Hubert Merschformann, Dieter Peters und Annabell Tenbrink die Auszeichnung entgegengenommen.

Petra Tröger, Vorstand der Oskar-Patzelt-Stiftung, betonte bei der Preisverleihung: „In diesem Wettbewerb stehen die ganzheitliche Bewertung eines Unternehmens, die betriebswirtschaftlichen Ergebnisse insgesamt sowie die Nachhaltigkeit und Zukunftsorientierung, nicht nur für das Unternehmen, sondern für die Gesellschaft, im Vordergrund.“

Fitness Studios und Kliniken neu als im Portfolio

Bereits seit 1928 gibt es das Familienunternehmen Tenbrink, das heute in der vierten Generation geleitet wird. Angefangen als klassische Tischlerei, hat sich Tenbrink über die Jahre einen Namen als Generalunternehmer für Innenausbau gemacht. Die Hotelkette Motel One und Le Meridien setzen ebenso auf die Leistungen des Teams wie die Systemgastronomie oder die Modeunternehmen Tommy Hilfiger und Brax. Seit 2021 gehört auch der Bereich „Health & Care“ mit Fitness Studios und Kliniken als Kunden zum Portfolio der Tenbrink Gruppe.

„Wir sind ein Familienbetrieb durch und durch und haben ein klar gestecktes Ziel: Wir möchten attraktivster Arbeitgeber im Münsterland werden. Schon lange tun wir viel dafür, ein Umfeld zu schaffen, in dem sich unser Team wohlfühlt“, betont Annabell Tenbrink in der Pressemitteilung. Deshalb hat die Gruppe zum Beispiel 25 verschiedene Arbeitszeitmodelle geschaffen; in agilen Teams können Beschäftigte das Unternehmen aktiv mitgestalten und finden – egal ob als Anfänger oder Fachkraft – alles, was es braucht, um sich nach den eigenen Stärken weiterzuentwickeln. Das Weiterbildungsangebot der Tenbrink-Akademie wird vom WIKI, der eigenen Wissensplattform im Intranet, optimal ergänzt.

Dass es als Unternehmen außerdem wichtig ist, etwas der Gesellschaft zurückzugeben, ist fest in der Philosophie der Tenbrink Gruppe verankert. Zahlreiche soziale Einrichtungen werden regelmäßig unterstützt und auch das ‚Haus der kleinen Forscher‘ in Stadtlohn freute sich erst kürzlich über einen Werkraum, entwickelt und gebaut von den Tenbrink-Azubis.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.