Kinderkarnevalsumzug in Stadtlohn fällt wegen Sturmwarnung aus

hzSturmtief Yulia

Der Kinderkarnevalsumzug in Stadtlohn fällt aus. Das haben die Organisatoren der KG „Üm Bütt un Pütt“ am Sonntagmittag verkündet. Das Wetter hat ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Stadtlohn

, 23.02.2020, 12:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Andy Rotherm, Präsident der KG „Üm Bütt un Pütt“ musste am Sonntagmittag die schwere Entscheidung treffen: „Wir haben uns gerade entschieden, dass der Kinderkarnevalsumzug nicht stattfindet“, erklärte er am Sonntag um kurz nach halb eins am Telefon.

Umzug bei Sturm ist zu gefährlich

Mit Blick auf die Unwetterwarnung für den Nachmittag sei das die einzig sinnvolle Entscheidung, erklärte er. Nicht nur wegen der angekündigten Sturmböen, sondern auch wegen des drohenden Regens: Einerseits sei es einfach zu gefährlich, bei Sturm im Umzug unterwegs zu sein, andererseits würde auch das Publikum bei dem schlechten Wetter wohl zuhause bleiben. „Die Leute werden ja sonst klatschnass und krank“, erklärte der KG-Präsident.

Auch die Schlüsselübergabe wurde an das stürmische Wetter angepasst: Sie findet zwar noch um 14.30 Uhr statt, wird allerdings ins Festzelt am Markt verlegt. Das sei schon am Morgen so geplant worden, erklärte Andy Rotherm.

Kein Alternativprogramm, aber Straßenkarneval

Ein Alternativprogramm für den Kinderkarneval haben die Stadtlohner Narren nicht in der Hinterhand. Andy Rotherm geht jedoch davon aus, dass der normale Straßenkarneval in Stadtlohn dennoch stattfinden wird. „Wir müssen natürlich mal sehen, wer sich bei dem Wetter noch hinter dem Ofen hervorlocken lässt, aber wir feiern trotzdem“, sagte er.

Für Sonntag gilt eine Sturmwarnung des Deutschen Wetterdienstes. Laut deren Wettermodellen gibt es den ganzen Nachmittag Sturmböen mit 75 bis 85 km/h Spitzengeschwindigkeit.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt