Krimi, Comic, Konzert und Zauberei: Immer wieder sonntags in der Bücherei

hzBücherei St. Otger

Die Stadtlohner St.-Otger-Bücherei spürt den Corona-Dämpfer. Eine Sonntagsreihe setzt nun neue Akzente mit Musik, Literatur und Zauberei. Dank eines NRW-Fördertopfes sind die Tickets gratis.

Stadtlohn

, 25.08.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Immer wieder sonntags ... soll die Bücherei zum Treffpunkt werden. Als Daniela Kies im Februar eine neue Veranstaltungsreihe für die Bücherei St. Otger plante, da war die Welt noch eine andere. Mit insgesamt sieben Konzerten, Lesungen und Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene wollte die Büchereileiterin möglichst viele Menschen in die Bücherei an der Dufkampstraße locken.

Intimes Konzert zum Auftakt

Am Sonntag, 30. August, eröffnet der Sänger und Songwriter Lou Dynia die Reihe der Sonntagsveranstaltungen. Wenn Lou Dynia in seiner Heimatstadt Bocholt aufspielt, besuchen bis zu 2000 Gäste seine Konzerte. Jetzt am Sonntag in Stadtlohn werden es maximal 30 sein. Corona hat die Welt verändert, Abstand zählt. Daniela Kies sieht die positive Seite der zahlenmäßigen Publikumsbeschränkung: „Gerade in diesem kleinen und intimen Rahmen trifft seine Musik die Menschen mitten ins Herz.“

Wer dabei sein möchte, kann sich ab sofort eine personalisierte Eintrittskarte während der Öffnungszeiten in der Bücherei St. Otger abholen. Der Eintritt ist frei. Das ist möglich, weil alle sieben Veranstaltungen durch das landesweite Programm „Sonntags in der Bibliothek“ des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert werden.

Singt zum Auftakt der Sonntagsveranstaltungen in der Bücherei St. Otger: Lou Dynia.

Singt zum Auftakt der Sonntagsveranstaltungen in der Bücherei St. Otger: Lou Dynia. © Veranstalter

Zur Stärkung der Sonntagsöffnung hat die Landesregierung im vergangenen Jahr ein Förderprogramm aufgelegt. Mit 1,2 Millionen Euro will das Land Bibliotheken bei der Sonntagsöffnung unterstützen. Ziel der Förderung ist es, abwechslungsreiche Programme zu entwickeln, um sie so als attraktive Aufenthaltsorte, sogenannte Dritte Orte, weiter zu profilieren.

Bei den Sonntagsöffnungen ist die St.-Otger-Bücherei ein Vorreiter

„Bei den Sonntagsöffnungszeiten sind wir ja schon seit vielen Jahren ein Vorreiter“, sagt Daniela Kies. In normalen Zeiten werden sonntags zwischen 10 und 12 Uhr rund 600 Bücher und andere Medien ausgeliehen. Nach dem Coronaknick sind es zurzeit nur 200 Ausleihen pro Sonntag. Die Büchereileiterin findet die Idee des Landes gut, den Sonntag in den Bibliotheken mit einem Rahmenprogramm weiter zu stärken.

Jetzt lesen

„Veranstaltungen passen ja eigentlich nicht ganz in diese Zeit“, sagt Daniela Kies. Auf der anderen Seite sei aber die völlige Isolation weder für Künstler noch für das Publikum dauerhaft eine Lösung. „Mit unseren Kleinstveranstaltungen und mit einem Hygienekonzept, das mit dem Ordnungsamt abgestimmt ist, gehen wir einen verantwortbaren Weg“, sagt Daniela Kies. Und die Künstler sind für diese Auftrittsmöglichkeiten sehr dankbar. „Vielen sind ja sei März komplett alle Auftritts- und Einnahmemöglichkeiten weggebrochen.“

Und das ist das Programm:

  • Am Sonntag, 13. September, 15 Uhr, ist Fritzi Bender mit Chamäleon Balduin zu Gast in der St.-Otger-Bücherei. Die Lesungsshow mit Bilderbuchkino und Handpuppenspiel rund um die Themen Mut und Freundschaft ist für Kinder im Alter von sechs bis neun Jahre.
  • Am Sonntag, 20. September, kommt der Autor, Hörspielproduzent und Filmemacher Klaus Uhlenbrock nach Stadtlohn, um mit Interessierten ab zehn Jahren Comics zu gestalten. Zeichnerisches Können ist nicht notwendig, weil die Comics in Kleinstgruppen mit Hilfe einer App erstellt werden.
  • Am Sonntag, 11. Oktober, stellt die Krimiautorin Sabine Schulze Gronover, die vielen schon durch ihre Münsterland-Krimis bekannt ist, ihr aktuelles Buch „Dänische Schule“ vor.
    Krimiautorin Sabine Schulze Gronover

    Krimiautorin Sabine Schulze Gronover © Veranstalter

  • Am Sonntag, 18. Oktober, können Erwachsene von Rüdiger Pfeffer lernen, wie man mit dem Filzstift Comics zeichnet.
  • Am Sonntag, 25. Oktober, stellt die aus Stadtlohn stammende Kinderbuchautorin Eva Dax ihre Bilderbücher „Jeppe & Oswald“ und „Die kleine Motte“ vor.
  • Am Sonntag, 8. November, gibt der aus Ahaus stammenden Zauberer Endrik Thier eine Zaubershow für Erwachsene.
    Zauberer Endrik Thier

    Zauberer Endrik Thier © Veranstalter


    Alle Veranstaltungen beginnen jeweils um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Personalisierte Eintrittskarten gibt es ab sofort in der Bücherei St. Otger, Dufkampstraße 33, Stadtlohn.
Lesen Sie jetzt