Helena Hartmann (37), Performancekünstlerin aus Ahaus, will vom 25. Juli bis 8. August eine Kollektivskulptur in Stadtlohn schaffen. Daran sollen sich viele Menschen aus der Stadt und der Umgebung beteiligen.
Helena Hartmann (37), Performancekünstlerin aus Ahaus, will vom 25. Juli bis 8. August eine Kollektiv-Skulptur in Stadtlohn schaffen. Daran sollen sich viele Menschen aus der Stadt und der Umgebung beteiligen. © Stephan Rape
Kunstprojekt

Kunstimpfung: Helena Hartmann will eine kollektive Skulptur schaffen

Projekt gegen Corona: Die Ahauser Künstlerin Helena Hartmann erschafft mit Stadtlohnern in zwei Wochen eine kollektive Skulptur. Das Ergebnis ist dann in der VHS zu sehen.

Was brauchen wir in Krisenzeiten? Das aktuelle Forum Volkshochschule und die Stiftung aktive Bürger wollen mit einem Kunstprojekt genau darauf eine Antwort suchen.

Jeder soll mit seinen Ideen zu der Skulptur beitragen

Aktuelles Forum beantwortet Fragen

In der Pandemie ergeben sich Projekte wie von selbst

Nur noch zwischen zwei Orten pendeln

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.