Am unteren Bildrand ist die Bahnallee zu erkennen, oben links der Alter Dyk. Von dort aus soll das neue Wohnquartier erschlossen werden. Es entsteht dort, wo auf dem Bild noch die Lagerhalle und die Lkw-Auflieger zu erkennen sind. Zur Bahnallee hin bleibt ein Gewerbegrundstück. Dort ist eine Lagerhalle geplant.
Am unteren Bildrand ist die Bahnallee zu erkennen, oben links der Alte Dyk. Von dort aus soll das neue Wohnquartier erschlossen werden. Es entsteht dort, wo auf dem Bild noch die Lagerhalle und die Lkw-Auflieger zu erkennen sind. Zur Bahnallee hin bleibt ein Gewerbegrundstück. Dort ist eine Lagerhalle geplant. © Bernd Schlusemann
Nachverdichtung

Mehrfamilienhäuser mit 29 Wohnungen am Alter Dyk dürfen gebaut werden

Der Stadtlohner Rat hat den Plänen für die Bebauung nun endgültig zugestimmt. Vorangegangen waren einige Diskussionen mit direkten Anwohnern, aber auch unter den Ratsmitgliedern.

Es war eine hitzige Diskussion am Ende einer ansonsten fast ereignislosen Ratssitzung. Nach einigem Hin und Her fassten die Ratsmitglieder den Satzungsbeschluss für die Bebauung zwischen Bahnallee und Alter Dyk. Die fünf Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 29 Wohnungen können also gebaut werden.

Verhalten der Anwohner machte Politiker sauer

FDP kritisierte das gesamte Verfahren als „Lachnummer“

Kein Recht auf Uneinsehbarkeit des eigenen Gartens

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.