Bäume am Boden: Anwohner des Schützenwegs sprechen von einer "Nacht- und Nebelaktion". © Stefan Grothues
Kommentar

Nach der Eichenfällung: Mumm zur Wahrheit ist gefragt

Nach dem Kahlschlag in Stadtlohn gibt es noch keine Klärung. Aussage steht gegen Aussage. Taktiererei wäre nach der Baumfällung ein neues Ärgernis. Jetzt ist Mumm gefragt, findet unser Autor.

Der Kahlschlag am Schützenweg in Stadtlohn bewegt seit Dezember viele Gemüter. Zu Recht. Der ökologische Schaden ist groß. So etwas darf sich nicht wiederholen. Und es gibt viele Rufe nach harten Konsequenzen. Einverstanden. Aber sie dürfen nur den Schuldigen treffen. Und der steht noch nicht zweifelsfrei fest.

Reines Gewissen oder Taktiererei?

Über den Autor
Redakteur
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite
Stefan Grothues

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.